GameCube » Vorschau » V » Vexx

Vexx

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Vexx
Vexx Boxart Name: Vexx
Entwickler: Acclaim Entertainment
Publisher: Acclaim
Erhältlich seit: 04. April 2003
Genre: Jump 'n' Run
Spieler: 1(Storymode) / 1-4 (Minigames)
Features:
tba

Schon seit Januar ist bekannt, dass David Dienstbier von Acclaim neben dem neusten Turok-Ableger "Turok Evolution" noch an einem weiteren Game arbeitet. Das ambitionierte Projekt heißt "Vexx" und ist ein düsteres 3D-Jump'n'Run, das mit einigen Innovationen aufwarten kann und so versucht, neben dem allgegenwärtigen Super Mario Sunshine zu bestehen.

Rache ist süß...
Die Story ist schnell erzählt und ist wohl, wie bei den meisten Genre-Kollegen, eher lästige Pflicht, als ein sinnvoller Beitrag zum Gesamtpaket.
Der kleine Vexx lebt friedlich auf dem schönen Planeten Astara, als eines Tages der böse Dark Yabu und seine Schergen einfallen und dem Frieden ein jähes Ende bereiten. Dark Yabu möchte die gesamte Bevölkerung unterwerfen und zu seinen Sklaven machen. Vexx schafft es zu entkommen, muss aber mit ansehen, wie sein Großvater kaltblütig ermordet wird.
Natürlich lässt sich das der tapfere Held nicht gefallen und so schwört er den Tod seines Großvaters zu rächen und den Schöpfer des Unheils, Dark Yabu, zur Strecke zu bringen! Da kommt es ihm grade gelegen, dass er zufällig die äußerst mächtigen Astani Battle-Gauntlets findet, ein Paar metallene Handschuhe, die sofort mit seinen Händen verschmelzen, und Vexx somit für den Rest seines Abenteuers an sie gebunden ist.

Gameplay forever...
Im Laufe seiner Vendetta furiosi kämpft sich Vexx durch sechs riesige Welten, die ihrerseits mehrere Level beherbergen. Die Umgebung ist dabei meistens sehr dunkel gehalten und diese düstere Grundstimmung nimmt zu, je näher man Dark Yabu kommt.
In den Levels stößt man auf viele Aufgaben, ähnlich wie beim N64 Game Banjo-Kazzoie, die es zu bewältigen gilt. An zu geringem Umfang scheint Acclaims Platformer nicht zu leiden und auch für Abwechslung ist gesorgt:
So soll Vexx mit der Zeit über 200 verschiedene Moves beherrschen, die er aber zuerst erlernen muss (erneut sind gewisse Ähnlichkeiten zu Rare's B-K nicht zu übersehen). Unter anderem wird er mit Hilfe seiner Handschuhe an Wänden hochklettern können oder wie ein Weltklasseschwimmer durchs Wasser gleiten. Grade beim Schwimmen verspricht Acclaim eine neue, analoge Steuerung. Das könnte bedeuten, dass man Vexx's Arme mit den Schultertasten getrennt voneinander steuern kann - bestätigt wurde es aber noch nicht.
Der Nahkampf ist bei "Vexx" besonders ausgeprägt. So wird man für das Genre eher unübliche Schlag- und Trittkombos ausführen können, die das Spiel vor allem für geübtere Zocker interessant machen. Wie das in der Praxis aussieht, konnte man noch nicht erproben, aber zumindest beschreiten Dienstbier und Co. mit ihrem Game nicht nur altbekannte und bewährte Wege, sondern versuchen das Gameplay (sinnvoll?) zu erweitern.

 Autor:
Michael Nittnaus
Vorschau
Zur Vexx Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-