GameCube » Vorschau » T » True Crime: Streets of L.A.

True Crime: Streets of L.A.

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

%%bk%%

Ein Fest für Aug und Ohr
Auch visuell kann True Crime schon im jetzigen Stadium punkten. Der hohe Detailgrad fällt vor allem bei den belebten Straßen der Großstadt auf, wo immer etwas los zu sein scheint. Das Schadensmodell der Fahrzeuge ist äußerst ausgeprägt, aber auch die Animationen der zahlreichen Charaktere wissen zu gefallen. Dass die gesamte Umgebung von Los Angeles mit ihren 240 Quadratmeilen ohne Ladezeiten erkundet werden kann, ist den Entwicklern besonders hoch anzurechnen. Aber erst der Praxistest mit der finalen Version wird dann zeigen, ob alle vollmundigen Versprechungen auch eingehalten wurden oder True Crime ein ähnliches Schicksal wie die übermäßig gehypten Games Enter the Matrix oder Tomb Raider 4: Angel of Darkness ereilen wird, die wegen zu enger Terminplanung ziemlich grobe Fehler in Handling und Technik aufwiesen.

%%bk%%

Was die musikalische Untermalung betrifft, ist noch nicht allzu viel bekannt, außer, dass es einen extra für True Crime produzierten Hip-Hop Soundtrack geben wird. Ob auch andere Klänge zum gemütlichen Cruisen erklingen werden, wird sich zeigen.
Die Musik wird sich aber auf alle Fälle dem Geschehen auf dem Bildschirm anpassen, sodass es bei Verfolgungsjagden wohl etwas hektischer zu und her gehen dürfte. Betrachtet man Vigilante 8, so braucht man sich kaum Sorgen machen, dass Luxoflux nicht die passenden Töne finden wird.
Mächtig ins Zeug gelegt haben sich die Entwickler ohne Zweifel bei der Realisierung der Sprachausgabe, die mit zahlreichen Stars aufwarten kann. So wirken Christopher Walken (Pulp Fiction), Gary Oldman (Leon der Profi), Ron Perlman (Blade 2), Michelle Rodriguez (Fast and the Furious), Michael Madsen (Reservoir Dogs) und viele mehr bei diesem ehrgeizigen Projekt mit. Der asiatische Star Russel Wong (Romeo Must Die) verleit dabei der Hauptfigur Nick Kang seine Stimme.

%%bk%%

Fazit
True Crime: Streets of L.A. verspricht das Genre, das zuvor durch hervorragende Spiele wie GTA populär gemacht wurde, zwar nicht zu revolutionieren, aber durch konsequente Weiterentwicklung in allen Bereichen noch deutlich aufzuwerten. Vor allem die vielschichtige Story mit ihren verschiedenen Entwicklungsmöglichkeiten und das Vorhaben, dem Spieler die absolute Handlungsfreiheit ohne "mission failed" Unterbrechungen zu bieten, wissen zu begeistern. Dazu kommt die Chance, vom heimischen Bildschirm aus ganz Los Angeles bis ins Detail erkunden zu können, sowie ein ausgefeiltes Kampf- und Entwicklungssystem.
Schafft es Luxoflux tatsächlich, alle Vorhaben fehlerfrei umzusetzen, so kommt ohne Zweifel ein absoluter Spitzentitel auf uns zu. Wir sind auf jeden Fall mächtig gespannt und können es kaum erwarten, bis True Crime für GameCube, PS2 und Xbox in den USA am 14. November erscheint. Der europäische Release soll angeblich zu etwa der selben Zeit erfolgen.

Unsere Prognose: 4 / 5
 Autor:
Michael Nittnaus
Vorschau
Zur True Crime: Streets of L.A. Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
7.0