GameCube » Vorschau » N » NBA Street

NBA Street

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: NBA Street
 Boxart Name: NBA Street
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: TBA
Features:
TBA

Mit NBA Street wird einem bereits der zweite Basketballtitel auf dem GameCube geboten. Allerdings handelt es sich hierbei im Gegensatz zu Nintendos NBA Courtside 2002 nicht um eine Simulation, sondern eher um ein Arcade-lastiges Fun Sportspiel. Wie es sich für Streetball gehört, wird kein großer Wert auf die Regeln gelegt. Dank NBA Lizenz kann man aber mit den ganz großen Stars aus Amerika auf Hinterhöfen duellieren.

Mit NBA Stars auf die Straße
NBA Street ist ein Titel für jedermann. Auch Sportmuffel, die Basketball sonst überhaupt nichts abverlangen können, dürften mit diesem Titel ihren Spaß haben. Wie der Titel des Spiels schon vermuten lässt, verlassen die NBA Stars erstmals die überdachten Courts und treffen sich auf verschiedensten Schauplätzen. In einem Hinterhof in Los Angeles, bei einer Autobahn oder auf einem asphaltierten Platz am Strand: Für Abwechslung ist gesorgt. Was NBA Street noch von Genrevertretern unterscheidet, ist es ungewöhnliche Punktsystem. Neben den Punkten, die für die Körbe angerechnet werden, bekommt man in einer separaten Leiste auch noch Punkte für spezielle Tricks, Combos, Blocks, Steals etc. Hier kommt es also auch drauf an wie die Körbe gemacht werden. Massig Punkte bekommt man beispielsweise für einen Alley-Oop.

No Rules
Auf den ersten Moment mag es vielleicht etwas komisch klingen, dass auf Regeln so gut wie verzichtet wird, aber hat man sich erst mal an dieses System gewöhnt, macht es umso mehr Spaß. Hier wird gedrängelt und geschubst und bekommt auch noch Punkte dafür. Etwas ganz besonderes im Spiel ist der Gamebreaker. Im oberen Bereich de Bildschirmes befindet sich nämlich eine Leiste, die sich je nach Performance des Spielers auflädt. Ist die Leiste dann einmal voll, hat man die Chance, einen Gamebreaker zu erlangen. Das macht man, indem ein großer Trick vollführt wird. Macht man es richtig, läuft das Spiel in Slow Motion mit einem Effekt, als würde man träumen und Musik die unterstreicht, wie „kraftvoll“ der Gamebreaker ist. Macht man nun weiter Tricks, wird die Punktzahl, die man dazugezählt bekommt, beim gegnerischen Team abgezogen. Auf diese Art und Weise kann sich ein Spiel ganz schnell wenden.

Vier Spieler für den Cube?
In NBA Street gibt es einige verschiedene Modi, unter anderem City Circuit, Hold the Court und Multiplayer. Der Hauptbestandteil des Spiels ist City Circuit. Hier spielt man gegen andere Mannschaften bis zu einem Punktestand von 21. Viertel gibt es hier im Gegensatz zu simulationslastigen Spielen nicht. Im Hold the Court Mode kann man nicht nur seinen Lieblingscourt selber aussuchen, sondern auch spezielle Sachen wie Schuhe, Tattoos, Outfits und mehr erspielen. Dieser Modus ist auch für Multiplayerduelle gedacht. Dieser ist sehr solide und macht eine Menge Spaß. Es ist noch nicht bekannt, ob EA der GameCube Version des Spiels auch einen Vier-Spieler-Modus spendieren wird.

Im Vergleich
Die verschiedenen Charaktere im Spiel sind sehr schön animiert und wirken dadurch sehr lebendig und dynamisch. In der PS2 Version treten allerdings einige unschöne Effekte in Sachen Umgebungsgrafik auf. Das sind aber Probleme, die der GameCube im Griff haben sollte. Und auch wenn einige Texturen verbessert werden sollten, sollte man keine großen grafischen Unterschiede zwischen PS2 und GCN Version erwarten. In Amerika soll das Spiel Ende 2001 erscheinen.

Unsere Prognose: 4 / 5
 Autor:
Tobias Prinz
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-