GameCube » Vorschau » M » Metroid Prime

Metroid Prime

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
%%bk%%

Ebenfalls zu erwähnen sind auch die netten Diagramme der analysierten Widersacher, welche nach erfolgreicher Untersuchung jeweils auf beiden Seiten des Scan-Fensters erscheinen. In diesen Darstellungen bekommt ihr die biometrischen Daten der Gegner sehr schön visuell veranschaulicht.

%%bk%%

%%bk%%

Texturen machen Leute...
Waren die Texturen in den Spielen erster Generation noch ein Schwachpunkt der GameCube Spiele, scheint sich diesbezüglich bei der zweiten Generation etwas getan zu haben. So kann Metroid Prime, zumindest in den uns gezeigten Levelabschnitten, in Belangen Texturen überzeugen. Liebevoll designte Texturen geben der alten Raumstation das richtige Flair. Verwaschene Texturen suchte man vergebens. Auch für Abwechslung wird hier gesorgt; die Raumstation erscheint nicht durch übermäßige Verwendung ein und derselben Texturen als Patchwork, sondern wirkt wie aus einem Guss. Auch Bump-Mapping kommt in der Raumstation zum Einsatz, wenn auch nur relativ spärlich, genauso wie Multilayer-Texturen. Jedoch sollen diese Features in späteren Levels exzessiver Anwendung finden. Auch ohne großen Einsatz von Bump-Mapping kommen die alten, von Rost verfressenen Metalle plastisch rüber, was ja auch die Hauptsache ist. An dieser Stelle wollen wir diesbezüglich ein großes Lob an die Künstler aussprechen. Alles in allem darf man die Texturen von Metroid Prime zu der höchsten Qualitätsklasse zählen, es bleibt lediglich noch abzuwarten, wie die restlichen Levels texturiert wurden. Jedoch darf man davon ausgehen, dass die Texturen im Review der finalen Version eher bei den Pros als bei den Contras stehen werden.

 Autor:
Thomas Theiler
Vorschau
Zur Metroid Prime Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
10.0