GameCube » Vorschau » M » Metroid Prime

Metroid Prime

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
%%bk%%

Erneut scheint ihr in eine Sackgasse. Unterdessen habt ihr euch recht gut an euren Scanner gewöhnt, ihr wisst ja, was zu tun ist. So entdeckt ihr ein weiteres Hologramm, welches euch per Lift tiefer in die Station bringt. Kaum habt ihr den Fahrstuhl wieder verlassen, trefft ihr wiederum auf angeschlagene Piraten, welche ihr natürlich in ihre Einzelteile zerlegt.
Ihr befindet euch nun vor einer riesigen Schleuse, die sich von eurer Feuerkraft jedoch nicht sonderlich beeindruckt zeigt. Abermals werdet ihr euren Scanner zur Hilfe ziehen und so auch ein weiteres Hologramm aktivieren können. Doch ein einfaches Hindurchlaufen scheint dieses Mal nicht zur Aktivierung zu genügen. Das kugelförmige Lichtbild bringt euch auf den Gedanken, als Morph Ball könnten eure Versuche von mehr Erfolg gekrönt sein. Prompt öffnet sich die Schleuse und ihr gelangt in weitere Räume. Brav säubert ihr mit euren Raketen auch diese Räume von ihren  Selbstschussanlagen und anderem Gewürm. Nun erlangt ihr Zugang zu einer großen Halle, in deren Mitte ein gigantischer Glasbehälter steht

%%bk%%

%%bk%%

Eure Ankunft bleibt nicht unbemerkt - von der Decke stürzt sich ein riesiges Monster herab. Sogleich macht es sich den Glasbehälter als Schutzschild zu nutze. Das Glas, in verschiedene horizontale Ringe aufgeteilt, rotiert um das Monster und bietet ihm so Deckung. Nur für kurze Zeit stoppt diese Rotation, so dass das Ungeheuer von gewissen Punkten aus zu treffen ist. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen Akt purer Nächstenliebe, sondern um eine Notwendigkeit, um euch mit einem giftgrünen Energiestrahl zu attackieren. Selbst wenn ihr Stunden auf diese eklige Kreatur einballert, werdet ihr den wunden Punkt einfach nicht zu treffen vermögen. Also wieso versuchen wir es nicht wieder einmal mit dem Scan-Modus? Während ihr euch das Vieh näher unter die Lupe nehmt, solltet ihr jedoch weiterhin den Energieschüssen ausweichen, ansonsten wird eure Energie bald zur Neige gehen (Welche ihr natürlich in guter alter Metroid Manier häppchenweise, bei erledigten Gegnern, wieder einsaugen könnt). Die abgeschlossene Analyse kommt zum Schluss, dass die Achilles Sehne der Parasite Queen ihr Mund ist. Daraufhin zielt ihr per "Auto-Lock" auf den Kopf und feuert so lange auf drauf, bis ihre Energie zur Neige geht und sie sich mit einem großen Knall verabschiedet.

 Autor:
Thomas Theiler
Vorschau
Zur Metroid Prime Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
10.0