GameCube » Vorschau » M » Mario Sunshine

Mario Sunshine

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
%%bk%%

Was einem der Himmel nicht so alles schenkt...
Besonders interessant ist natürlich die Wasserpistole des italienischen Klempners. In Interviews äußerte sich Miyamoto dazu in dem er sagte, Mario würde „Farben die vom Himmel fallen und die Umwelt verschmutzen“ mit diesem Gerät 'beseitigen'. Was man sich darunter vorstellen darf? - das auf der E3 gezeigte Video gibt die Antwort. Tatsächlich erkennt man in einigen Stellen einen regenbogenartigen Schimmer auf dem Boden – an einer Stelle kann man sogar bewundern wie schwarze Krümmel vom Himmel fallen. Neben dem beseitigen der bunten Flecken, kann Mario darüber hinaus - wie in jedem anderen Teil auch - natürlich wieder Münzen sammeln. Die Anzeige rechts unten zeigt an, wie viel Wasser sich noch in Marios Wassertank befindet. Sollte die Anzeige einmal gegen Null tendieren, kann Mario seinen Vorrat in den Pools, welche ja en Masse vorhanden sind, wieder auffüllen.

Mario ist fescher denn je...
Wie bereits im Nintendo 64 Vorgänger überrascht der mollige Klempner mit einer für Männer seiner Statur eher ungewöhnlicher Agilität. So hüpft er in bester Ping Pong Manier von einer Hauswand zur anderen, dreht munter Schrauben in der Luft, schießt voller Elan einen in der Gegend liegenden Fußball, springt von einem Turm zum nächsten und von einem Dach zum anderen. Bravo! Jeder Stuntman ist bei einem solchen Anblick damit beschäftigt, seinen Unterkiefer vom Fußboden zu kratzen.

Mario Sunshine soll in Japan schon im Sommer erscheinen, die Amerikaner kriegen Mario im Herbst und wir Europäer kriegen Mario als Weihnachtsgeschenk. In Kürze gibt es mehr zu Mario Sunshine. Macht euch auf was gefasst!

Unsere Prognose: 5 / 5
 Autor:
Sebastian Nierfeld
Vorschau
Zur Super Mario Sunshine Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
-