GameCube » Vorschau » L » Legend of Zelda: Wind Waker

Legend of Zelda: Wind Waker

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
%%bk%%

Kämpfen will gelernt sein
Um für die Rettung des Mädchens gewappnet zu sein, muss Link erst ein wenig trainieren. Dafür eigenen sich die Büsche oder kleinen Bäume, die überall auf seiner Heimatinsel wachsen perfekt. Ein Druck auf den A-Button genügt um mit Links Schwert einen kleinen Baum zu fällen oder reihenweise Büsche abzuschlagen. Wenn die Taste gedrückt gehalten wird, lädt sich das Schwert auf, sobald der Spieler sie loslässt, wird eine Wirbelattacke ausgelöst. Ist eine besondere Aktion mit einem Objekt oder einer Person möglich, offenbart der B-Button seine Funktion. Mit diesem lassen sich allerlei Aktionen durchführen, die je nach Situation anders sind, er ist also "context sensitive". Doch anders als bei Links bisherigen Abenteuern ist dies nicht der einzige Action-Button. Der analoge R-Button dient sowohl für den Schild als auch als weiterer dynamischer Button. Mit diesem kann Link beispielsweise Kisten verschieben oder durch schmale Tunnel kriechen. Das oft gelobte Lock-on System, das bei Ocarina of Time oder Majora's Mask mit dem Z-Trigger ausgelöst wurde, wird nun durch das so genannte L-Targeting ersetzt, es ist also auf den linken Analogbutton gewandert. Ansonsten bleibt die Funktion identisch. Auf dem X- und Y-Button können beliebige Items abgelegt werden. Zum Schluss bleibt noch der C-Stick, mit dem die Kamera um Link völlig frei gedreht und gezoomt werden kann.

%%bk%%

%%bk%%

Natürlich ist auch der bekannte Enterhaken wieder mit dabei. Die Anwendung wurde etwas verändert. So funktioniert er jetzt nur noch, wenn man etwas im Visier hat, an dem der Haken auch benutzbar ist. Nach dem ausgiebigen Training seiner Fähigkeiten begibt sich Link nun endlich auf die Suche nach dem mysteriösen Mädchen. Unterwegs zum Hügel kann er seine Fähigkeiten noch öfters unter Beweis stellen. Beispielsweise ist es möglich, mit einer Wirbelattacke die Halteseile einer Hängebrücke zu durchtrennen. Sie fällt zwar nicht runter, wenn alle abgetrennt wurden, da die Hauptseile noch immer befestigt sind, doch trotzdem ein nettes Detail.

 Autor:
Cyril Lutz
Vorschau
Zur Legend of Zelda: The Wind Waker Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
10.0