GameCube » Vorschau » B » Biohazard 0

Biohazard 0

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
%%bk%%

Eine weitere Neuerung ist, dass es nicht - wie in den bisherigen Spielen der Serie - Truhen zum Ablegen der Gegenstände gibt, welche in jeder beliebigen anderen Truhe wieder aufgenommen werden können, sondern das einzig und allein die Möglichkeit besteht, Gegenstände auf den Boden zu legen. Dies ist Fluch und Segen: Einerseits muss man um abgelegte Gegenstände aufzuheben zu einem bestimmten Raum zurück, andererseits besteht nun die Möglichkeit einen Gegenstand abzulegen um einen momentan wichtigeren Gegenstand aufzuheben, ohne den lästigen Weg zur nahesten Truhe zu gehen.
Des weiteren wird man sich wohl auf alte Tugenden verlassen: mehr oder minder verzwickte Rätsel und Zombie-Action vom Feinsten...

Präsentation vom Edelsten
Für die Grafik von Resident Evil 0 wird die selbe Engine wie auch schon im Remake verwendet, allerdings wurden hier Detailverbesserung vorgenommen, um eine noch bessere Gesamtpräsentation zu erziehlen. So wird hier stärker auf FMAs gesetzt als im Remake. FMA liest sich ausgeschrieben Full-Motion-Animation, was nichts anderes bedeutet als eine vorgerenderte Sequenz in den ebenfalls vorgerenderten Hintergrund einzubinden. So dürft ihr z.B. am äußeren Teil eines Zuges bewundern, wie der Hintergrund sich bewegt, was fotorealistisch einen fahrenden Zug simuliert.
Auch der Sound kann begeistern: Jeder Ton wirkt authentisch und die Geräusche der Zombies können euch das Blut in den Adern gefrieren lassen.

Wie auch schon im ersten Cube-Vertreter, welcher ja bekanntlich im September auch bei uns erscheinen wird, dürft ihr euch auch bei diesem Teil wieder, imposanten Renderhintergründen und durch Motion-Capturing menschennah wirkende Charaktermodelle sei Dank, auf eine atemberaubende graphische Pracht gefasst machen.

Unsere Prognose: 5 / 5
 Autor:
Sebastian Mengay
Vorschau
Zur Resident Evil 0 Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
9.0