GameCube » Vorschau » A » Animal Crossing

Animal Crossing

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Animal Crossing
Animal Crossing Boxart Name: Animal Crossing
Entwickler: Nintendo EAD
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 26. September 2004
Genre: Simulation
Spieler: 1-4 (nicht simultan)
Features:
GCN/GBA Verbindung

Das Spiel [N64] ist in Japan bereits im April 2000 erschienen und hat sich mit über 300'000 Exemplaren recht gut verkauft. Leider blieb das Spiel dem Westen vorenthalten. Unterdessen ist mit dem GameCube ein neues Zeitalter angebrochen, in Europa ist es im Mai auch so weit. Nun hat sich Nintendo ein Herz gefasst und dem Spiel bessere Grafik und neue Features hinzugefügt, und wird es dieses mal nun auch im Westen auf den Markt bringen. Für die Lokalisation des Spieles benötigt Nintendo über ein halbes Jahr, so ist es fraglich, ob es für Europa eingedeutscht wird. Auf jeden Fall hat es für den Westen einen neuen Namen erhalten: "Animal Crossing". Ausserdem verfügt Animal Forest+ (der japanische Titel) über eine GCN/GBA-Linkfunktion mit dem die gleichnamige Gameboy Advance-Version mit der GameCube-Version verbunden werden können, was das Spielen überall - auch unterwegs - gewährleistet.

Der tierische Wald…
Wie der Titel des Games schon andeutet, spielt es in einem Tier Wald. Zu Beginn bezieht ihr ein Häuslein, welches noch recht dürftig ausgestattet ist. Dass ihr überhaupt ein Dach über dem Kopf habt, ist einem freundlichen Shopbesitzer zu verdanken, welcher euch das Geld dafür geliehen hat. Diesen Kredit gilt es im Verlaufe des Spieles natürlich zurückzuzahlen. In dem Wald wohnen noch viele andere Tiere, welche ihr ansprechen könnt. Sie haben alle ausgeprägte Charakter und wie im echten Leben können sich Freundschaften mit ihnen entwickeln.Natürlich solltet ihr euch auch einen Job suchen, ihr wollt ja nicht mit den Raten ins Hintertreffen geraten. Mit dem Geld, welches ihr verdient, könnt ihr euch auch bessere Möbel fürs Haus, neue Kleider oder sonstige Accessoires kaufen. Zudem gilt es auch Fische, Insekten und Ähnliches zu sammeln, um eine möglichst komplette Sammlung zu erreichen.

Bei Animal Forest seid ihr frei, wie ihr euer Leben gestalten wollt, ihr könnt wie die Wilden Geld scheffeln, euch einen super Ruf aufbauen oder auch nur mehr oder weniger das Leben geniessen… Fast alles, was ihr in eurer Welt verändert, merkt sich das Game; fällt ihr einen Baum so bleibt er weg, setzt ihr einen Neuen, so wird er bald zu einem Prachtexemplar heranwachsen.

Das Problem der Zeit...
Bei Animal Forest spiel die interne Uhr des GameCubes eine wichtige Rolle: Wenn es draussen Morgen ist, dann ist es auch im Animal Forest Morgen, wenn es zu dämmern beginnt, dann dämmert es auch im Spiel. Im Frühling blühen die Bäume, im Herbst wachsen Früchte, im Winter ist die Landschaft verschneit und im Sommer scheint die Sonne. Diverse Ereignisse finden nur zu bestimmten Zeiten statt: so könnt ihr z.B. nur am Samstagabend einen singenden Hund am Bahnhof treffen. Ebenso könnt ihr euch auf ein weihnachtlich geschmücktes Dorf am Weihnachtsabend freuen, um nur ein Detail zu verraten.

 Autor:
Thomas Theiler
Vorschau
Zur Animal Crossing Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
3.0