GameCube » Tests » Z » ZooCube

ZooCube

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Nicht gerade Viel, aber davon ne Menge
Anders kann man das Leveldesign nicht beschreiben. Es sind kleine Welten, die 2.5D-mäßig sehr stark an die SNES Zeiten erinnern. Sehr simpel gehalten ist auch der Sound. Mal abgesehen von den typischen Geräuschen, die die Tiere bei ihrer Befreiung machen, ist der Sound nicht weiter erwähnenswert. Auch ist der Umfang des Spieles nicht gerade berauschend, denn mit 7 Leveln in denen immer das Selbe passiert, ist der Preis des Spieles doch nicht gerechtfertigt. Es gibt zwar noch ein paar Bonus Gegenstände (Bomben oder Upgrades wie schnelleres Mischen mit R und L), die man sich erspielen kann, die machen das Spiel aber auch nicht umfangreicher - leider.

Multiplayer
Jawohl den gibt es auch in Zoocube. Allerdings bekommt man schnell Probleme, da die Darstellung des Würfels und der Tiere im Solo-Modus schon sehr klein ist. So kann man im Multiplayer erst recht nicht erkennen, welches Tier von welcher Seite kommt. Auch ist der Multiplayer nur Beiwerk; so kommt es einem jedenfalls vor, denn ein anderes Spielprinzip gibt es da auch nicht. Schade, das Potential für einen weiteren Kult à la Tetris wurde schließlich angestrebt.

Fazit
Zoocube ist ein nettes Spiel mit einer sehr guten neuen Idee. Leider ist die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen. Grafisch und vom Sound her bleibt das Spiel unter den Erwartungen. Man bekommt zwar ein A-ha-Erlebnis sobald man die Steuerung drauf hat, allerdings ist dies aber auch das Einzige. Der Multiplayer ist zwar ganz nett gehalten, nach 10 Minuten greift man dann aber doch lieber wieder zu einem anderen Party-Spiel wie beispielsweise Mario Party 4 oder Super Smash Bros. Melee. Auch ist der Neupreis des Spieles mit knapp 60€ sicher nicht gerechtfertigt. Trotzdem für Strategen und Puzzle-Freaks einen Blick wert.

 Autor:
Rene Leckband
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-