GameCube » Tests » S » Smuggler`s Run - Warzones

Smuggler`s Run - Warzones

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Smuggler`s Run - Warzones
Smuggler`s Run: Warzones Boxart Name: Smuggler`s Run - Warzones (PAL)
Entwickler: Rockstar San Diego
Publisher: Rockstar Games
Erhältlich seit: 25. Oktober 2002
Genre: Action
Spieler: 1-4
Features:
-

Das Leben als Schmuggler ist stressig und birgt viele Gefahren - auf Bequemlichkeiten muss gänzlich verzichtet werden. Trotzdem scheint es verlockender als ein langweiliger Bürojob zu sein - nicht nur die viele frische Luft dient als Anreiz: gute Bezahlung ist inklusive. So entschliesst ihr euch, eurem Chef den blauen Brief in die Hand zu drücken und heuert noch am selben Tag bei Exotic Imports an. Auch wenn der Name auf einen blühenden Handel mit exotischen Früchten schließen lässt, ist das Kurier-Unternehmen nur der Deckmantel, unter dem die Truppe rund um Frank Luger heiße Dinger dreht. Zuletzt bekam Frank, seines Zeichens Veteran aus Nicaragua, eine mysteriöse Anfrage eines Colonel, bekannt als ehemaliger Unternehmer aus der Sowjetunion, der nun einen regen Handel mit diversen Befreiungs-Fraktionen in der ehemaligen Sowjetunion treibt. Nach ein paar kleinen Tests heißt es Koffer packen und auf nach Abchasien - gutes, schnelles Geld scheint in Sicht. 
  
Warzones - der Name ist Programm…
Euer erster Auftrag führt euch ins Grenzgebiet zwischen Georgien und Russland, wo seit der Unabhängigkeit Georgiens (1991) bürgerkriegsähnliche Zustände vorherrschen. Eure Aufgabe ist es, abgeworfene Lieferungen aufzusammeln und an dem vereinbarten Orten wieder abzuliefern. Im Verlaufe des Spiels kommen da noch einige Variationen dazu, z.B. ein feindliches Fahrzeug ausser Gefecht setzen oder einem gegnerischen Handlanger in sicherer Distanz ins Versteck folgen. Das mag zwar alles noch recht banal klingen - doch ehe ihr euch verseht, seid ihr zwischen die Fronten geraten. Die Sirenen schrillen auf, Bomben werden gezündet. Es herrscht Krieg und ihr bekommt es gleich mit drei verfeindeten Gruppierungen zu tun: der Free Trade Fraktion, der Befreiungs-Fraktion und der Russischen Armee. Zwar ist ihr Hass untereinander gross, doch euch können sie noch weniger leiden. Und genauso wie die Schmuggler kennen sie weder Rast noch Ruh - ob in der Nacht, bei sintflutartigen Regenfällen oder eisiger Kälte - sie werden euch jederzeit auflauern und euer Leben zur Hölle machen. Viel Stress für euren ersten Auftrag - nur mit stählernen Nerven und einem Fuß aus Blei werdet ihr euren Arsch da wieder lebend rausbringen…  

Fette Beute in Sicht... 
Damit ihr euch besser zurecht findet, seid ihr mit einem Radar ausgestattet, welcher euch immer in die richtige Richtung lotsen wird. Zu Beginn einer jeden Mission wählt ihr aus eurem Fuhrpark das geeignetste Fuhrwerk aus - anfangs ist jedoch eure Auswahl noch recht dürftig: Mit einem getunten Buggy geht es los, im Laufe der Zeit kommen noch acht weitere Fahrzeuge dazu, welche sich alle in Attributen wie Geschwindigkeit, Beschleunigung, Fahrverhalten und Gewicht unterscheiden - Unterschiede, die nicht nur auf dem Papier existieren, nach einer kurzen Testrunde werden euch die Unterschiede schnell bewusst werden.

 Autor:
Thomas Theiler
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.3