GameCube » Tests » P » Pikmin

Pikmin

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Typisch Nintendo
Die Pal-Version kommt mit 5 Sprachen daher (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch) die, wie so oft bei Nintendo, mit viel Witz und Liebe zum Detail übersetzt wurden. Leider wurde ein Teil des Abspanns (der übrigens einer bekannten Rare-Reihe ähnelt) in der englischen Sprache belassen, was aber nicht weiter störend auffällt, da dieser nichts mit der eigentlichen Storyline zu tun hat. Pal-Balken sind wie auch schon bei den anderen drei Nintendo Titel für den GameCube nicht vorhanden, jedoch muss man leider auf einen 60Hz Modus verzichten, der für Pikmin aber wohl auch nicht von besonderer Bedeutung gewesen wäre. Inhaltlich ist das Spiel bis auf ein paar Kameraänderungen identisch mit der NTSC Version geblieben. Somit gibt es auch keine Abzüge oder Pluspunkte in der Wertung.

Am I hot or not?
Technisch ist Pikmin ein sehr Solides Spiel. Leider trübt die kurze Nettospielzeit (30 Tage á 15Min) den Spielspass, jedoch ist der Replay Faktor extrem hoch und vor allem Spieler, die sich ein mal in ihre Pikmins verliebt haben, werden Monate mit dem Spiel ihre Freude haben. Sowohl die Highscores als auch der Challenge Modus tragen ihr übriges dazu bei. Ein Multiplayer-Modus ist leider nicht vorhanden, wäre aber auch schwer umzusetzen gewesen. Insgesamt hat Miyamoto mal wieder seine Innovativität unter Beweiß gestellt und bringt uns einen Must-Have Titel in die Regale. Unkundige sollten auch einen Blick riskieren, obwohl der Grafikstil oder der TV Spot so den einen oder anderen verschreckt haben könnte.

 Autor:
Mathias Schult
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.9