GameCube » Tests » N » Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3

Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3
Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3 Boxart Name: Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3 (Japan)
Entwickler: Eighting
Publisher: Tomy
Bisher kein Europa-Release geplant
Genre: Beat 'em Up
Spieler: 1-4
Features:
jap. Originalstimmen, Bildergallerie, Soundcheck
Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3 ist der dritte Teil der in Japan sehr erfolgreichen Beat'em Up-Serie von Entwickler 8ing. Erst kürzlich gab der Publisher Tomy bekannt, dass sich die drei Teile des GameCube-Prügelspiels zusammen mehr als 1.000.000 mal verkauft haben und somit der erste 3rd-Party-Entwickler in Japan die Millionen-Marke knacken konnte (natürlich mit den erhältlichen drei Titeln zusammen, was trotzdem einen beachtlichen Erfolg darstellt bei im Schnitt 333.000 Einheiten pro Titel). Wie schon die beiden Vorgänger erschien auch der 3. Teil kurz vor Weihnachten und konnte so allen Naruto-Fans ein wahrhaft frohes Fest bescheren. Angemerkt sei hierbei, dass damit nicht nur japanische, sondern Naruto-Fans aus aller Welt gemeint sind, denn Teil 2 stellt einen der meist importiertesten Titel aller Zeiten dar, und Teil 3 wurde ebenso eifrig in viele Länder dieser Welt verschickt. Unter anderem auch nach Deutschland. ;-)

Vielfältiges Spiel
Naruto: Gekitou Ninja Taisen! 3, oder kurz Naruto 3, ist ein reinrassiges Beat'em Up in der Tradition von so bekannten Titeln wie Tekken, Dead or Alive o der Soul Calibur. Nichtsdestotrotz spielt sich der Lizenzprügler doch deutlich anders als genannte Spiele, was dem einen mehr, dem anderen weniger gefallen wird.Vom Aufbau ähnelt es anderen BEUs jedoch sehr, so gibt es die Modi Arcade (allein oder zu zweit), Survival-Modus, Time-Battle-Modus, 2-Spieler-VS-Modus, 2-Spieler-VS-Modus mit 3 Charakteren für jeden, 4-Spieler-VS-Modus (auch allein spielbar dank CPU-Gegner), Trainingsmodus, Theater-Modus, Story-Modus, Shadow-Battle-Modus, Omake-Sektion (Bonus-Content), Game-Settings (oder alternativ “gemu setto”) und Shop.
 
Da die meisten Modi selbsterklärend bzw. in ihrer Funktion allseits bekannt sein dürften, beschränke ich mich auf die Erläuterung der eher außergewöhnlichen oder schlichtweg Erläuterungs-würdigeren Modi.
Da wäre zuerst der 4-Spieler-Versus-Mode: In diesem können 1 bis 4 menschliche Spieler gleichzeitig gegeneinander kämpfen.Dabei wird, wenn nur 1, 2 oder 3 Spieler vorhanden sind, der Rest von CPU-Kämpfern gestellt.Problematisch kann hier die Kamera werden, die sich immer wieder langsam dreht, wodurch sich aller Logik nach auch die jeweils benötigte Druck-Richtung des Analogsticks bzw. des Steuerkreuzes ändert.Bis auf dieses vernachlässigbare Problem ist der 4-Spieler-Modus mitunter eines der genialsten Features von Naruto 3, denn bei vier Kämpfern gleichzeitig geht so richtig die Post ab.

Spielbare Geschichte
Weiter geht's mit dem Story-Modus: In diesem gilt es zahlreiche Missionen zu absolvieren, die sich allesamt in die Story des Anime einfügen. Um nicht unnötig zu spoilern werde ich an dieser Stelle keine Details nennen, jedoch sei gesagt, dass der Story-Modus mit dem Chunnin-Examen beginnt, über den Angriff der Sand-Ninjas geht, bis hin zum Hauptthema, dem Kampf der drei legendären Sannin. In den meisten der vielen Missionen reicht es nicht, einfach seinen Gegner zu besiegen. Man muss einen Auftrag erfüllen, der einem vor Beginn jeder Mission schriftlich mitgeteilt wird.
 Autor:
Maximilian Edlfurtner
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
9.8