GameCube » Tests » M » MIIB: Alien Escape

MIIB: Alien Escape

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: MIIB: Alien Escape
Men In Black II Boxart Name: MIIB: Alien Escape (PAL)
Entwickler: Tantalus Interactive
Publisher: Atari
Erhältlich seit: 07. Februar 2003
Genre: Action
Spieler: 1
Features:
keine

Schweigen ist ihre Muttersprache. Sie gehören nicht länger zum System. Wir stehen über dem System: darüber und jenseits. Wir sind sie. Wir sind die Men in Black. Pünktlich zum DVD Start, des 2. Kinofilms, kommt auch ein Videospiel mit den Men in Black auf den Markt. Doch kann es mehr bieten als der Film?

Irgendwo im Weltall...
...ein riesiges Raumschiff fliegt durch die weiten des Alls. Doch plötzlich wird es von einem Meteoriden getroffen und kommt vom Kurs ab und fliegt manövrierunfähig auf die Sonne zu. Alarm im MIB Hauptquartier das Schiff, welches ein Gefangentransport mit dem übelsten Abschaum war, hat die Sonne verfehlt und ist auf der Erde gelandet - in Mitten der Tiefen des Ozeans. Das Schiff wurde gefunden, und es brannte auch noch Licht. Aber vom galaktischen Abschaum gibt es weit und breit keine Spur. Das ist ein Job für Jay und Kay, die besten Agenten der MIB Organisation.

Holt die Sonnenbrille raus, es geht los
Als Spieler hat man nun die Auswahl zwischen Jay und Kay. Jay sieht seinem realen Vorbild Will Smith übrigens um einiges ähnlicher als Kay, Tommy Lee Jones. Hat man sich für einen Charakter entschieden, die sich nur durch ihre Standardwaffe unterscheiden, geht es auch schon los. Zuerst macht man den Hafen von Manhattan unsicher: hier dealen die Aliens mit Waffen. Zuerst geht man in das Lagerhaus von Grokk Dubois, einem bekannten Waffenhehler, als dieser sich in die Enge getrieben fühlt, hetzt er euch seine Schergen auf den Hals, ab hier übernehmt ihr die Kontrolle über euren Charakter. Ein paar Aliens beamen sich in den Raum und ihr nehmt sie mit eurer Waffe aufs Korn. Wenn alle Aliens eliminiert sind, öffnet sich eine Tür und ihr kommt aus der Lagerhalle raus in den Hafenbereich und wieder wartet das gleiche Schema: Aliens beamen sich vor eure Nase und ihr erledigt sie. Sind alle extraterrestrische Lebensformen ausgelöscht öffnet sich ein weiterer Durchgang und weiter geht's. Falls ihr jetzt denkt, das sei am Anfang nur so, täuscht ihr euch leider - das zieht sich nämlich so durchs ganze Spiel. Story Nebensache, Missionen wer braucht so was.

 Autor:
Martin Vötsch
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-