GameCube » Tests » M » Mario Smash Football

Mario Smash Football

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Mario Smash Football
Mario Smash Football Boxart Name: Mario Smash Football (PAL)
Entwickler: Next Level Games
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 18. November 2005
Genre: Sport - Fußball
Spieler: 1-4
Features:
60 Hz
Der berühmteste Klempner der Welt übt sich mal wieder sportlich. In Mario Smash Football, das von Next Level Games entwickelt wurde, zeigt er seine Fertigkeiten im Fußball und beweist, dass er auch in dieser Sportart der Beste ist. Die Leute von Next Level Games sind übrigens keine Neulinge im Videospielbusiness, so können sie bereits einige Auftragsarbeiten für grössere Publisher wie NHL Hitz Pro für Midway oder Sega Soccer Slam für Sega für sich verzeichnen. An Erfahrung in diesem Genre sollte es also nicht mangeln. Wollt ihr in diesem Arcade-Kicker euren Gegner umrempeln, ohne dass ein Schiedsrichter abpfeift und die abgefahrensten Spezialschüsse abfeuern? Dann seid ihr bei Mario Smash Football genau richtig. Lest in unseren Test wie das Spiel abschneidet.

Ultraharter Kick
Falls jemand eine Fußball-Simulation à la FIFA erwartet, wird derjenige bei Mario Smash Football gehörig enttäuscht. Es geht bei den Partien hart und gnadenlos zur Sache. Zur Hilfe werden dabei Grätschen, Bomben, alle Variationen des bekannten Schildkrötenpanzers und die Blutgrätsche genommen. Das ist noch nicht alles, denn das Feld ist von einem Elektrozaun, der das Seitenaus ersetzt, umgeben. Rempelt ihr euren Gegner gegen diesen Zaun, wird er wie ein Brathähnchen geröstet und kann eine Zeit lang nicht am Geschehen mitwirken.
Trotz all diesen harten Gemeinheiten steht natürlich das runde Leder im Vordergrund. Habt ihr mehr Tore als die gegnerische Mannschaft geschossen, gewinnt ihr, steht es unentschieden geht das Spiel weiter und wird per Golden Goal entschieden. Nur wer geschickte Pässe spielt und den Ball laufen lässt, wird gewinnen, da nützen auch die vielen Grätschen nicht viel. Die Mannschaften bestehen aus fünf Spielern. Einer davon ist der Torwart, der nahezu unbezwingbar ist, drei manuell gesteuerte Feldspieler und schlussendlich der gewählten Charakter aus dem Nintendo-Universum.

Zunächst kann man zwischen acht Helden wählen, jedoch können durch gewonnene Pokale weitere freigeschaltet werden. Im Grunde ist es egal welchen Charakter ihr wählt, denn alle sind in etwa gleich und unterscheiden sich in ihrer Spielweise nicht besonders.

Eine der größten Mankos des Spiels ist die Langzeitmotivation. Außer den Pokalrunden und einem freien Training gibt es nicht sonderlich viel zu tun. Da hätte man von Nintendo mehr erwartet, die mit anderen ihrer hauseigenen Mario Sports Titel bewiesen haben, dass sie durchaus Langzeitmotivation bieten können.

Uuuuuuuuund Toooor!
In Mario Smash Football könnt ihr den Ball flach oder hoch anspielen. Werdet ihr kurz vor dem Tor flach oder hoch mit einem Traumpass angespielt, so seht ihr eine Zeitlupensequenz und erzielt einen besonders harten Schuss. Wollt ihr einen Fallrückzieher oder Flugkopfball machen, so müsst ihr den Ball entsprechend abspielen. Dabei ist auch ein gutes Timing wichtig, denn nicht immer gelingen solche Kunsteinlagen.
 Autor:
Mehmet Karaca
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.3