GameCube » GameCube Hardware » GameCube: Technische Daten

GameCube: Technische Daten

-> Drucken -> kommentieren
MPU (Mikroprozessor-Unit):
Weiterentwicklung des IBM PowerPCs "Gekko"
Der Hauptprozessor des GameCubes wurde von IBM entwickelt und besteht aus der neuartigen Kupfertechnologie. Wenn man aber nun die MHz Zahlen mit denen der Xbox vergleicht (485 vs. 766), so schneidet der Gamecube eindeutig schlechter ab! Aber schaut man dann die Inhalte des IBM Chips und die des Intel Chips an, so stellt man fest, dass die 485MHz von IBM in etwa 700MHz von denen Intels entsprechen. Dies kann man auch gut erkennen, wenn man IBMs "G4"-Rechner mit den "GHz"-Rechnern von Intel vergleicht.

Herstellungsverfahren
0,18 Mikronen, Kupfer-Technologie

Taktfrequenz
485MHz

CPU-Kapazität
925 DMIPS (Dhrystone 2,1)

Interne Datenpräzision
32 Bit und 64 Bit FPU

Externe Busbandweite
1,6 GB/sec.

Interner Cache

L1: Anweisung 32KB, Daten 32KB (8 way)
L2: 256 KB (2 way)

 Autor:
Thomas Fontana
Hardware
Hauptprozessor - Gekko Theme
In unserem Technik-Bericht erläutern wir IBMs auf PowerPC basierenden "Gekko". Cache, Taktfrequenz, MIPS, GFLOPS, CPU Architektur...
Hardware lesen
GameCube: Technische Daten Theme
Was kann denn Nintendos Wunderwürfel alles? In unserem Special erläutern wir die technischen Daten genauer...
Hardware lesen