GameCube Games » GameCube Spieleinfos » Fire Emblem: Path of Radiance Leserwertungen

Fire Emblem: Path of Radiance - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 23
Maximale Punktzahl: 10
Minimale Punktzahl: 2
Leserwertungsschnitt: 8.5
8.5
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von sorcera
[14-10-2009 15:05] 
mir is da teilweise zuviel text...und zu wenig information.

auch die charaktere finde ich teilweise schlecht...mit den vögeln usw finde ich auch nicht so gut gelungen!

...trotzdem ein ganz gutes strategie-spiel...
  7,8 / 10
Leserwertung von ness
[08-09-2009 10:55] 
Tolles Strategie-RPG, dem vielleicht ein wenig mehr Videosequenzen gut getan hätte, und auch im Bereich Grafik wäre mehr drin gewesen, aber das sind alles nur Äußerlichkeiten, denn im Kern, also dem Gameplay, macht das Spiel nichts falsch, kann über dutzende von Stunden fesseln, zumal es 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade bietet, und macht somit wirklich eine Menge Spaß.
  9 / 10
Leserwertung von RPGamer
[07-06-2009 20:36] 
Dieses Spiel ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele!

Es ist sehr gut gestaltet, man erkennt auch die Charaktereigenschaften der Personen, die häufig bei anderen Spielen nicht so ausgeprägt ist. Die Steuerung ist einfach und das Charakter- und Leveldesign ist sehr gut gelungen. Der Söldner und Hauptcharakter Ike erscheint einem von Anfang an sympatisch, obwohl er mnchmal etwas wortkarg ist.

Was ein kleiner Nachteil ist, ist dass man, wenn eine Einheit/Person besiegt wurde, man sie nicht mehr wiederbelebeben kann und sie ist damit für das ganze Spiel nicht mehr einsetzbar. So fing ich dann an, ab der 8. Mission immer wieder an, die Mission neu zu starten, wenn ich irgendeine noch so unwichtige Person verloren habe, was nach einger Zeit ganz schön nervig, weil ich einfach nicht vorwärts kam.

Aber wieder etwas Positives: Das Spiel hat 30 Missionen ud bietet damit eine umfangreiche Geschichte, wenn man bedenkt, dass manche Missionen bis zu einer Stunde dauern können. Es gibt zwar wenige Filmsequenzen, dafür sind die aber wundervoll gestaltet.

Und nach Abschluss der Hauptgeschichte kann man noch ein paar kleine Zusatzmissionen spielen, die aber leider nicht sehr schwer sind. Und man kann via GBA-Kabel eine Verbindung zu den älteren Fire Emblem-Spielen herstellen und dadurch kleine Zusatzinhalte freischalten.

Fazit: Das Spiel ist einfach nur weiterzuempfehlen, da es eine umfangreiche Story bietet. Man verbringt wirklich Tage damit, wenn man wirklich nicht will, dass eine Einheit verloren geht, da das kaum zu vermeiden ist. Die kleinen Zusatzinhalte sind auch noch für ein paar Stunden Spielspaß zu haben, doch leider hat irgendwann alles sein Ende. Wie gesagt, dass Spiel bietet viel Spaß.
  9,6 / 10
Leserwertung von FlediDon
[18-09-2008 17:23] 
Dies war mein erstes Strategie RPG und ich bin beeindruckt! Die Runden-Kämpfe sind sehr genial gestaltet, zum Beispiel wird die Umgebung sehr gut ins Spielgeschehen eingebunden. In jedem Level hat man eine Hauptmission, z.B. eine Festung einnehmen, eine Festung eine gewisse Anzahl an Runden verteidigen, oder einfach alle Gegner platt machen.

Die verschiedenen Figuren in der Party haben alle ihre individuellen Fähigkeiten und ihre eigene Geschichte so dass man eine gute Beziehung zu ihnen aufbauen kann. Schade finde ich, auch wenn das zur taktischen Komponente gehört, dass man sich vor jedem Kampf aus dem großen Sortiment für etwa 10 Leute entscheiden muss die man in den Kampf mitnimmt. So hat man immer die Qual der Wahl.

Die Story des Spiels insgesamt ist ganz interessant und in den wenigen Zwischensequenzen gut erzählt, die langen Labersequenzen der Charaktere nach jedem Level, die nur von endlosen Textboxen und Standbildern begleitet werden, nerven allerdings ziemlich.

Der Umfang ist ziemlich hoch. Es gibt rund 20 Levels, die einzeln schonmal mehrere Stunden dauern können. Das hängt davon ab wie man es spielt. Ich habe immer darauf geachtet dass alle Charaktere das Level überstehen, da sie sonst für den Rest des Spiels(!) tot bleiben(!!!). Und es kann schnell mal passieren dass ein schwächeres Mitglied in einem unbedachten Moment gemeuchelt wird, da fang ich dann lieber die Mission von vorne an. Von daher ist auch der Schwierigkeitsgrad bereits auf "Einfach" recht hoch, es sei denn es ist einem egal wenn ein Mitglied verreckt. Achja, mann kann auch während einer Mission nicht speichern. Das erhöht die Spannung ungemein, aber auch den möglichen Frust.

Zur Grafik: man sieht das Level aus der Vogelperspektive, wahlweise mit einem Raster versehen um genau zu sehen wohin man gehen kann. Dabei ist die Grafik zweckmäßig aber in Ordnung. Im Kampf wechselt man in einen 3D Kampfbildschirm. Die Figuren sind dabei sehr detailarm, Animationen immer die gleichen. Einzig die Effekte bei Spezialangriffen sehen ganz in Ordnung aus. Hier wäre deutlich mehr drin gewesen! Ich hab dann den langweiligen Kampfbildschirm einfach ausgeschalten.

Fazit: Abgesehen von der Grafik ein sehr sehr tolles Spiel!
  9 / 10
Leserwertung von America`s Most Wanted
[17-12-2007 16:25] 
Super!
  9 / 10
Leserwertung von Meister Nintendo
[11-03-2007 12:47] 
Nach den beiden Pikmin Teilen das beste Strategiespiel für den Cube!!!!!!!
  9 / 10
Leserwertung von Lord Eliholz
[03-10-2006 18:31] 
Das Spiel bietet alles, was ein Spiel seines Genres benötigt. Klasse Kampfumgebung, erstklassige Story, interessante Charaktere und taktische Kämpfe. Da muss die Grafik auch nicht perfekt sein.
  9,8 / 10
Leserwertung von Bushido
[16-09-2006 15:22] 
Das Game gehört eigentlich in jede GamCube Sammlung. Auch wer eigentlich nicht so gerne rundenbasierte Strategiespiele zockt sollte doch mal einen Blick riskieren.
  10 / 10
Leserwertung von Ryudo
[25-06-2006 15:55] 
Path of Radiance hat mir wesentlich besser gefallen, als die GBA Version.

Zum einen liegt dies an der schöneren Geschichte und zum anderen an diversen Gameplay Elementen, wie Beispielsweise die Laguz oder die dreidimensionalen Maps, die mit Fallen versehen waren. (Die Erstürmung des Berges ist mir besonders positiv im Gedächtnis geblieben.)

Nun kommen wir zu den negativen Aspekten des Spiels (und diese sind leider äußerst zahlreich):

Zum einen wäre hier anzumerken, daß das Gameplay auf Dauer recht eintönig ist. Wenn es sich um das erste Fire Emblem handelt, das man spielt, fällt einem das noch nicht so sehr auf, aber je mehr Titel man aus dieser Reihe spielt, desto mehr fällt einem auf, das irgendetwas fehlt (und sei es einfach nur ein Knopf, der das minutenlange taktieren des Gegners überspringt oder zumindest beschleunigt).

Erzähltechnisch verlangt das Game dem Spieler auch große Geduld ab. Minutenlang wird in Textboxen über vollkommen unwichtige Kleinigkeiten gefaselt, nur um die Spiellänge in die Höhe zu treiben. (Ein Charakteristikum, das schon auf dem GBA vorzufinden war.) Dieser Umstand wäre vielleicht noch zu verschmerzen, wenn die Präsentation der Handlung nicht so unendlich statisch wäre.

Starres Bild der Figur 1 redet stundenlang mit starrem Bild von Figur 2. Einzige Animation ist das Zwinkern der Augen, ein Armutszeugnis.

Wenn man Glück hat wird eine wichtige Szene dann sogar mit einer Videosequenz untermalt. Sehr löblich, leider wird von dieser techn. Möglichkeit viel zu selten Gebrauch gemacht. Stattdessen bekommt man Standbilder serviert und - richtig geraten - nicht enden wollende Textboxen.

Gut, die mangelnde Fähigkeit seitens Nintendo eine Story in zufriedenstellendem Ausmaß zu präsentieren ist ja bekannt und würde noch den kleinsten Kritikpunkt darstellen. Allerdings zieht sich die lieblose Präsentation durch das gesamte Spiel.

Umgebungsgrafik, Darstellung der Figuren, Kampfanimationen alles von Vorvorgestern. Die Tatsache dieses Spiel dann noch zum Vollpreis anzubieten haut dem Fass den Boden raus.

Ich persönlich habe gewartet bis das Game zum low-budget Preis erhältlich war und kann nur jeden davor warnen mehr als - sagen wir - 30€ dafür auszugeben.

Fazit: Ein gutes Spiel, das leider mit sehr vielen (vor allem) techn. Schwächen daherkommt.
  7,5 / 10
Leserwertung von MVini
[24-05-2006 15:30] 
Fire Emblem auf dem Game Cube ist genauso genial wie auf Game Boy Advance und hat mich wiedermal überzeugt!
  9,6 / 10
Leserwertung von sakuragi
[20-04-2006 15:05] 
Fire Emblem Path of Radiance kann leider nicht an die genialen Vorgänger anschließen und stellt aus meiner Sicht einen klaren Rückschritt in dieser Spielereihe, trotz einiger sinnvoller Verbesserungen. Technisch ist das Spiel extrem schwach. Die Kampfgebiete sind häßlich, bieten kaum Texturen oder irgendeine Abwechselung. Auch die Figuren sind nicht besonders detailliert und die Kampfbildschirme dreht man nach wenigen Minuten ab, da diese keinerlei Flair besitzen. Leider ist das Spiel trotz Zoomfunktion und Drehbarkeit der Kamera unübersichtlicher geworden, was etwas verärgert. Die Standbilder während der Dialoge sehen schön aus, sind allerdings nicht mehr zeitgemäß und hätten ruhig ein paar Animationen vertragen können. Die musikalische Untermalung kann leider ebenfalls nicht mit den GBA Ablegern mithalten, die viel epischer und dramatischer klangen und man fragt sich als Cube Besitzer warum die technisch überlegene Heimkonsole hier nicht ebenfalls solche Stücke bietet. Trotzdem sind viele Melodien schön gelungen und passen zum Spiel, andere sind halt absolut unauffällig. Das Gameplay entspricht bis auf kleinere Änderung der GBA Version Fire Emblem. Allerdings wurde die Dreifaltigkeit der Magie verändert und es wurden die Bonus Exp eingeführt. Die Bonus Exp sind eine tolle Sache, aber die Zusatzmissionen in The Sacred Stones waren trotz allem sinnvoller, dam an dort nicht nur Exp, sondern auch den Waffenlevel steigern konnte. Neu sind die Laguz, Tiermenschen, die ansich eine Bereicherung sind, aber aufgrund ihrer Verwandlungen und ihrer vielen Anfälligkeiten letztendlich doch nicht überlegen sind, weshalb sie sich nur bedingt lohnen. Leider kommt das Missionsdesign nicht an die Vorgänger heran, da die GBA Karten viel einfallsreicher waren und mehr vom Spieler forderten. Trotzdem macht Path of Radiance Spaß, allerdings bin ich vom Spiel doch etwas enttäuscht. Denn der Suchtfaktor, der sich bei den GBA Versionen sofort eingestellt hat, fehlt mir beim Cube Ableger leider. Ich hoffe, daß sich Intelligent Systems wieder eines besseren besinnt und den nächsten Teil ohne solche Fehler im Detail und einer besseren Technik hinbekommt. So muß ich mich vielen Vorrednern anschließen, an Shining Force kommt dieses Spiel nicht heran. Ein Top Hit sieht anders aus.
  8 / 10
Leserwertung von Killerz 99
[05-04-2006 20:04] 
geil
  10 / 10
Leserwertung von Wisdom
[05-02-2006 15:07] 
Ein wirklich gelunges Game mit passendem Umfang. Nur die Grafik hätte deutlich schöner ausfallen können.
  8,5 / 10
Leserwertung von tripperhorst
[21-01-2006 0:41] 
lol holt euch shining force,ff tactics,arc the lad,mystaria usw. da habt ihr eindeutig mehr von Fire Emblem ist das mit abstand mieseste strategie-rpg der letzen jahre
  2 / 10
Leserwertung von Silberfaust
[13-01-2006 22:36] 
des is geil
  10 / 10
Leserwertung von BlackFist
[12-01-2006 14:06] 
10 - ganz klar, so muss ein Strategy RPG aussehen (heul, war der Abschuss und ganz bestimmte Stellen im Spiel schön)
  10 / 10
Leserwertung von Ohrbesen
[11-01-2006 14:08] 
Will keinen lange Erklärung machen: Gameplay Story sind genial, da hat es 10/10 verdiendt. Aber bitte, bei der Grafik von gut zu sprechen. Die Sequenzen sind hammer, aber ein FF bringt da deutlich mehr und die Ingamegrafik hätte der N64 auch noch hinbekommen. Die Artwork Dialoge gefallen mir zwar sind aber technisch auch unten durch, hier hätte das Spiel so 5/10 bekommen.
  7 / 10
Leserwertung von Agent Dark
[09-01-2006 17:47] 
Shining Force ist besser.
  4 / 10
Leserwertung von Stefano_Malawesi
[06-01-2006 4:41] 
Gefällt mir außerordentlich gut, die Dialoge sind sehr intelligent gemacht, und die Story fesselt einen ohne Ende! Das Gameplay ist sehr gut gelungen, das erste (klassische) Strategiespiel, das mich wirklich vom Hocker haut! Ich kann es nur jedem empfehlen, eine klare Kaufempfehlung!
  9,5 / 10
Leserwertung von Son-Gohan
[05-01-2006 17:02] 
Fire Emblem: PoR ist ein sehr gutes Fire Emblem geworden. Grafik/Sound: Die Spielgrafik ist nicht sonderlich berauschend, aber zweckmässig und keineswegs hässlich. Dafür brillieren die Standbilder mit hübschen Hintergründen und den toll gezeichneten Charakteren. Das Charakterdesign ist geradezu göttlich. Dafür hätten sie ein paar Animationen mehr vertragen können. Die Musikstücke konnten mich voll und ganz befriedigen. Es gab bessere und schwächere, wie in jedem Fire Emblem, aber einige waren echte Ohrwürmer (vor allem die Königsthemes). Maps: Waren vom Aufbau her grundsätzlich in Ordnung, hätten aber meiner Meinung nach vor allem gegen Schluss etwas grösser sein dürfen. Mir kam das Spiel deshalb durchwegs etwas leicht vor (spiele auf normal und hart). Story: Diese hat mir eigentlich sehr gut gefallen, sowohl bezüglich der Beziehung zwischen Ike und seiner Familie (Greil, Mutter, Alja --> Medaillon), der Sache mit den Reihern als auch der Konflikt zwischen den Laguz und den Beorc. Das Ende fand ich aber irgendwie etwas fad. Da hätte ich mir ein bombastischeres Ende erwartet, ähnlich wie in Fire Emblem 7. Sonstiges: Das Klassenwechselsystem fand ich gelungen (Charaktere promovieren automatisch bei Level 20, das war bei FE 7 anders) und die erlernbaren Fähigkeiten waren auch eine tolle Idee. Die Charaktere waren zumeist tiefgründig und auf jeden Fall fast alle sympathisch. Top! Weniger gut gearbeitet hat das Synchronisationsteam, denn viele Texte klingen irgendwie gar nicht "FE-like", bzw. klingen etwas holprig. Das neue Konversationssystem fand ich auch gelungen, ebenso wie die Gespräche mit anderen Personen, die man vor jeder Mission führen kann. Insgesamt also einige sehr gute Neuerungen im Vergleich zu FE 7. Letzteres bleibt aber aufgrund der packenderen Story (gegen Schluss) vorne. Path of Radiance ist ein super Spiel geworden, dass ich jedem Strategie Fan ans Herz legen kann. (Btw. ich finde es schade, dass hier fast jeder nur ein, zwei Sätze schreibt. Ich erwarte ja kein halbes Review wie mein Beitrag, aber doch etwas mehr als nur eine kleine Stellungsnahme)...
  9,5 / 10
Leserwertung von Malus
[05-01-2006 2:27] 
Es ist das erste Mal für mich dass ich einen Fire Emblem Teil gespielt habe und ich bin total begeistert von dem Game^^
  10 / 10
Leserwertung von xiran
[31-12-2005 17:46] 
Nun ja, ich finde das Spiel ganz in Ordnung, habe aber schon besser Strategiespiele gespielt
  6 / 10
Leserwertung von meix
[04-11-2005 21:52] 
Zum ersten Mal Fire Emblem gespielt... Weltklasse.
  10 / 10
Leserwertung von Zero_Demon
[27-08-2005 13:28] 
Habs auf der GC gespielt Es is genau so geil wie auf dem GBA
  10 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade