GDC: Infos zu Satoru Iwatas Keynote-Rede

News vom 23-03-06
Uhrzeit: 20:52
Nachdem gestern schon Phil Harrison, Präsident der Sony Worldwide Studios, der versammelten Entwickler- und Presseschar auf der diesjährigen Game Developers Conference in San Jose Rede und Antwort gestanden hat (wir berichteten), ist heute nun auch Nintendo-Präsident Satoru Iwata an der Reihe.

In seiner Keynote-Rede mit dem Titel Disrupting Development will Iwata darüber sprechen, wie die neusten Entwicklungen aus dem Hause Nintendo, der Nintendo DS, die Brain Training Spiele sowie die Nintendo Wi-Fi Connection, den Markt gespaltet haben, indem sie zu völlig neuen Kundenschichten vorgedrungen sind. Er möchte seine Gedanken zur Rolle Nintendos und deren Spielesystemen bei der Vergrösserung des Videospielmarktes und der den Entwickler zur Verfügung stehenden Möglichkeiten erläutern.

Die Frage stellt sich jetzt natürlich: Bleibt es bei der Theorie oder will Iwata auch handfeste Beispiele präsentieren? Werden wir nur bekannte Nintendo DS-Konzepte zu sehen bekommen oder wird es auch neue Infos zu Nintendos Next-Generation Konsole mit dem Arbeitstitel Revolution geben? Und wie sieht es mit der aktuellen Generation, dem GameCube, aus? Neues zu The Legend of Zelda: Twilight Princess oder müssen wir doch noch bis zur kommenden E3 im Mai warten, auf der Links neustes Abenteuer erneut in spielbarer Form präsentiert wird?

Die Antworten auf all diese Fragen werden wir in der folgenden Stunde erfahren, bleibt also zusammen mit uns am Ball.

Die Leute betreten langsam den Saal. Über der Bühne hängen drei Screens, ein grosser in der Mitte, zwei kleinere daneben, alles mit dem Nintendo-Logo drauf. Ausserdem gibt's vier Tische mit je einem Nintendo DS Development Kit darauf.

Aus Versehen wurde bereits eine Folie gezeigt, mit dem Nintendo DS, einem Doritos Logo, einem Pepsi Logo und Brain Training darauf.

Die Keynote-Rede hat angefangen. Eine Video-Präsentation wird gezeigt. Nach dem Video hat Iwata die Bühne betreten. Die Menge applaudiert.

Er beginnt seine Rede mit einem Rückblick auf die Vergangenheit. In den 90ern versuchte Firma A Firma B zu übertreffen. Als Beispiel nennt er Coca Cola und Pepsi. Die Geschichte von Pepsi zeigt, wie stark aussergewöhnliches Denken die Industrie beeinflussen kann, auf eine gute Art. Er führt seine Erzählung weiter mit der aktuellen Situation Nintendos, dem Erfolg des Nintendo DS, von Nintendogs etc. Eine neue Art von Software schafft eine völlig neue Art von Spielern. Nintendogs allein hat sich in einem Jahr weltweit über 6 Mio mal verkauft. Einen kleinen Seitenhieb auf Sony kann er sich an dieser Stelle nicht verkneifen: Die PS2 brauchte 21 Monate, um sich 6 Mio mal verkaufen zu können, der GBA benötigte noch 20 Monate und der DS schaffte es in gerade mal 14. Das erste Brain Training verkaufte sich bisher 1,7 Mio mal, der Nachfolger übertrifft es mit 1,8 Mio sogar noch.

Er wechselt zu Brain Training, wo die Idee herkomme. "Sie kam von dort, wo alle grossartigen Ideen herkommen, von unseren Entwicklern. *lacht*" Nintendo stellte damals ein Team zusammen, bestehend aus Menschen aller Altersgruppen, die keinerlei Ahnung von Softwareentwicklung hatten. Einem dieser Menschen wurde sogar ein Scanner zur Erfassung von Gehirnwellen auf den Kopf gesetzt. Im Anschluss an die Geschichte betritt Bill Trinen die Bühne und spielt Brain Training live vor. Der Inhalt des Programms wird laufend neu generiert, damit die Leute die Aufgaben nicht auswendig lernen können.

Der Direktor der GDC, Geoff Keighly, und Will Wright, Schöpfer von Spielen wie Die Sims, betreten die Bühne. Sie spielen Brain Age zusammen mit Bill Trinen. Will Wright sorgt mit einem Gehirnalter von 41 für allgemeines Gelächter im Saal. Nach dem Spass ergreift wieder Satoru Iwata das Wort und klärt die Anwesend über das simple Spielprinzip von Brain Age auf. Er bezeichnet den Titel als einen der grössten Erfolge. Die Entwickler wurden dazu gebracht, den Titel auch mit nach Hause zu nehmen, um ihn mit ihrer Familie zu spielen. Gleiches gilt für die japanischen Händler, die so überzeugt werden sollten, das Spiel bei Nintendo zu bestellen. Die Händler hatten erst lediglich 70.000 Exemplare bestellt, einen Monat später wollten sie bereits 800.000 Stück haben. Dies liess die Verkäufe in Japan bisher auf mehr als 5 Mio Stück anwachsen. Um auch gleich die Anwesenden zu überzeugen, schenkt Nintendo im Anschluss an die Rede jedem Teilnehmer ein Exemplar des Spiels.

Weiter gehts mit der Nintendo Wi-Fi Connection. In 18 Wochen hat es Nintendo geschafft, über 1 Mio Spieler für diese zu begeistern, fünfmal schneller als Microsoft mit Xbox Live, so Iwata. Die Nintendo WFC startet damals als "Project Houseparty". Mario Kart DS und Animal Crossing: Wild World waren erste Tests für den Service, Metroid Prime Hunters ist der nächste Schritt. An dieser Stelle demonstriert Iwata ein Wi-Fi Game in Metroid Prime Hunters mit vier Spielern.

Iwata zeigt ein neues Zelda-Game für den Nintendo DS. Cel-Shading Grafik ähnlich wie bei Wind Waker mit Touchscreen-Support. Was auf dem Touchscreen gezeichnet wird, hat Auswirkungen auf den Topscreen. Das Spielt nennt sich The Legend of Zelda: Phantom Hourglass.

Iwata kommt zum Nintendo Revolution und erklärt, wie das Konzept des Controllers seinen Anfang fand. Es werden Prototypen gezeigt und schliesslich die finale Version von der TGS. Der Controller ist leicht zu handhaben, war aber teuer in der Entwicklung. Hinter den Ideen des Controllers stecken einige Köpfe. Miyamoto hatte die Idee mit dem Einhand-Controller, die Metroid Entwickler sind für das Analog-Addon verantwortlich.

Er spricht weiter über den Virtual Console Service. Es wird Sega Mega Drive Titel geben, genauso wie Hudson Softs TurboGrafx-Spiele wie Adventure Island und Bomberman. Der Service ist vergleichbar mit Apples iTunes Service. Die kommenden Zeldas und Marios werden grössere Meisterwerke sein als je zuvor, aber das ist nicht Nintendos einziges Geschäftsmodell. Der Virtual Console Service ist eine andere Möglichkeit. Und selbst wenn andere einen ähnlichen Service anbieten, er wird nicht das selbe sein.

Nintendo fühlt sich wie ein Entdecker, der einen neuen Kontinent zum ersten Mal betritt. Es ist ihnen völlig unbekannt, was vor ihnen liegt. Nachdem Nintendo diesem Pfad bereits bei den Handhelds und dem Wi-Fi Gaming erfolgreich bestritten hat, folgt in ein paar Wochen auch der Konsolenmarkt. Damit beendet Satoru Iwata seine Keynote-Rede und verlässt die Bühne.

 Autor:
Cyril Lutz 
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 19:27] 
Fraglich inwiefern sich Nintendo wirklich gesprächig zeigt... Ich jedenfalls warte gespannt auf die ersten Infos.
Kommentar von ness
[23-03-2006 19:29] 
Nicht nur du ;-)
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 19:29] 
bin schon mal sehr gespannt
Kommentar von Slartibartfaß
[23-03-2006 19:32] 
Ich denke kaum, dass wir da was neues erfahren. Weder von Revolution, noch von Zelda.
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 19:35] 
Obs der GU Server Packt? lmao^^
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 19:39] 
hey, unser Server packt alles ^^
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 19:41] 
Es kommt mir fast so vor, als würde GU hier lediglich den fleißigen Übersetzer spielen...
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 19:45] 
steht irgendwo was Gegenteiliges? ^^
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 19:49] 
Naja, so ganz ohne Quellenangabe... Aber wenigstens sind die GU Server (noch) nicht überlastet^^"
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 19:50] 
Naaaa Herr Iwata? Warum denn so lange? Oder alle schweben dort grad auf den projezierten Wellen und können deshalb nix ins Netz stellen^^
Kommentar von r@z3r
[23-03-2006 19:52] 
applaudieren die so lange oder was ist da los?
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 19:53] 
Nein, Iwata redet gerade über Brain Trainung und erntet einige Lacher des Publikums. Schneller als GU ;)
Kommentar von ness
[23-03-2006 19:54] 
Erst mal würd glaub ich ein bisschen über Brain Training gesprochen...
Kommentar von r@z3r
[23-03-2006 19:54] 
und woher weißt du das^^?
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 19:55] 
Wir wissen das vom GameDaily-Bericht, den ein GUler hier jemand für uns ins deutsche übersetzt.
Kommentar von ness
[23-03-2006 19:56] 
Haha...
http://biz.gamedaily.com/industry/feature/?id=12204

Und nun wird noch ein bisschen über Nintendo gesprochen, Japan und so...
http://biz.gamedaily.com/industry/feature/?id=12204
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 19:58] 
nö, sind unterdessen 4 oder 5 Seiten als Quelle. Was ist dir lieber: schnell die Infos oder erst die Quellen im Detail *lol*
Kommentar von ness
[23-03-2006 19:58] 
Argh, den letzten Link durch
http://www.nintendocast.de:8000/live.m3u
ersetzen (Stream), da quatschen ein paar Typen über die Konferenz...
Kommentar von Scotty
[23-03-2006 19:59] 
eigentlich ne frechheit, das es keinen anständigen videostream gibt (auf nem guten server)
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 19:59] 
Ich mecker doch gar nicht, Jindu^^
Kommentar von ness
[23-03-2006 20:00] 
Ach, übrigens erstmal danke @ Cyril Lutz für die Berichterstattung
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 20:01] 
war ja auch nur als Info gedacht - eine Quelle allein deckt das eh nicht ideal ab - müssen ja zuhören, verarbeiten und tippen ^^
Pepsi ist auf jeden Fall schon mal ein guter Zug von Nintendo.
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 20:02] 
soll ich einfach auf den Nintendocastdings draufdrü´cken? da kommt bei mir nämlich nix, es kopiert sich in meine Jukebox und macht nix :(((
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 20:06] 
Falls du einen Videolivestream erwartest, Nfan, muss ich dich enttäuschen. Über den Stream hörst du lediglich einige Nintendofans über die Rede quatschen.
Kommentar von ness
[23-03-2006 20:06] 
@ NFan18: Kopiere den Link
http://www.nintendocast.de:8000/live.m3u
in deinen Browser, dann enter, und öffne nach der Anfrage, die Datei mit dem VLC media player.
Kommentar von ness
[23-03-2006 20:07] 
Und wie schon gesagt, sind bloß ein paar Nintendo-Fans, die über die GDC live reden...
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 20:08] 
Will Wright ist da. Ich will die Ankündigung von SPORE für Revolution, sofort!
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 20:09] 
Thx =)
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 20:11] 
Hier gibts ne weitere Quelle: http://revolution.ign.com/articles/697/697882p1.html
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 20:17] 
"There are two simple rules to making great games - first, listen to your boartd of directors; second listen to the CFO. More laughter." *lol*
Gab wohl selten nen Titel, wo sich der Handel so krass wie bei den Brain Training Spielen verschätzt hat. 90k -> 5 Mio ^^
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 20:18] 
Gut, wer hätte das ernsthaft erwartet?
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 20:19] 
Niemand ^^
Die WiFi Connection war als "Project Houseparty" in Entwicklung *lol*
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 20:27] 
Zelda DS wird gezeigt
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 20:27] 
Zelda DS!!! Was kommt jetzt??? o_____O"
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 20:29] 
Zelda DS *gähn* JETZT KOMMT DIE REVO!!! DAS FORUM IST TOT!!!
Kommentar von J!ndu
[23-03-2006 20:30] 
Forum ist am leben und das Spiel ist Celda DS ^^
Kommentar von Shogoki
[23-03-2006 20:32] 
Ne, Forum ist tot.
Kommentar von ProtoMan
[23-03-2006 20:32] 
Celda? Yeah!
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 20:32] 
Zelda: Phantom Hourglass... Schicker Name. Ach und entwickelt Capcom wieder mit?
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 20:33] 
Das Forum hängt aber nur mehr halb im Leben^^ Hoffe, das Zelda DS wird besser als das Kinstonesdings.
Kommentar von ness
[23-03-2006 20:34] 
Zelda!!!!!! :mrbananarocka:
Kommentar von Shogoki
[23-03-2006 20:34] 
Nein!!! Das Anouma-Team. Nix mit Capcom! Freude! Und Cel-Shading!
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 20:37] 
"Most important thing is still to be told." Arrrgh, raus damit XD
Kommentar von Nfan18
[23-03-2006 20:38] 
Argh, Iwata die Trutsche solls rauslassen
Kommentar von Otaku1990
[23-03-2006 20:39] 
"Most important story is still to be told: how developers will work with the new consoles." Ich hasse ign.com XDDDD"""
Kommentar von Jerec
[23-03-2006 20:48] 
Alter ... nichtmal nen Trailer zu Twilight Princess ... sorry aber das war ECHT nutzlos ... bis das DS Zelda kommt dauerts eh noch gut und gerne ein Jahr, da hätt ich lieber bis zur E³ damit gewartet und jetzt neues TP Material gebracht ... nutzlos, wirklich nutzlose keynote ... fand ich btw auch TOLL das die Spiele gezeigt haben die man in Teilen der Welt schon regulär kaufen kann ...
Kommentar von Tabris
[23-03-2006 20:58] 
*komplettausserpusteist* ^^'
Kommentar von burnhard307
[23-03-2006 20:58] 
in ein paar wochen?
Kommentar von r@z3r
[23-03-2006 20:59] 
ich fand sie in Ordnung
Kommentar von Terranova
[23-03-2006 21:00] 
es gibt recht viele interessante dinge, die i erfahren hab, aber i find es sind zu wenig News zum Revo gmacht worden. Wenigstens den wirklichen Namen solltens bekanntgeben :(
Kommentar von Tabris
[23-03-2006 21:03] 
So, die Kommentare mal gelesen. Vielen Dank@ness
Kommentar von Jerec
[23-03-2006 21:04] 
Das nix zu Revo kommt hätt man spätestens nach dem Interview mit Dean Takahashi merken müssen, aber das man wirklich so dumm is und Zelda dann bei dem ganzen Revo/PS3 Trubel auf der E³ untergehn zu lassen .... jetzt noch einmal ein bombastischer letzter Trailer und dann bei E³ PK nur noch Revo/DS und Zelda halt spielbar wäre besser gewesen ...
Kommentar von Vandor
[23-03-2006 21:13] 
Erstmal Danke fürs zusammentragen! Ich persönlich bin auch ein wenig über das "ein paar Wochen" gestolpert. Das wäre nach meiner Interpretation
Kommentar von Vandor
[23-03-2006 21:14] 
Ah, sorry, das kleinergleich wollte er wohl nicht. Also geht weiter mit: kleinergleich 9 Wochen. Mehr wären eher "wenige Monate"
Kommentar von Shogoki
[23-03-2006 21:16] 
Tabbi, du bist ein ganz oller und dabei auch toller ^^
Kommentar von Tabris
[23-03-2006 21:19] 
thx@Vandor und Shogoki ^^ @Vandor: Die Angabe mit den "wenigen Wochen" bezieht sich wohl auf die E3-Enthüllung des Revolution. Das ist ja für Nintendo sozusagen der Startschuss für die Konsole.
Kommentar von burnhard307
[23-03-2006 21:30] 
achso war das mit wenigen wochen gemeint. Vieleicht kommt "GO" ;) vieleicht nicht lange nach der E3 *hoffnung*
Kommentar von Vandor
[23-03-2006 22:27] 
Mh, das wäre natürliche eine Interpretation. Aber eine stärkere wäre imo auch möglich. Besonders da die letzte Aussage, die ich mitbekommen hatte, immer noch war, dass sie vor der PS3 starten wollen. Und mit dem Launchtermin im November... Ach, nehmt mich nicht ernst, ich träum nur gerne ;)
Kommentar von GTAce
[23-03-2006 22:58] 
Da hat Sony Nintendo aber die Show gestolen so tolle News sind das jetzt nit. Schade eigentlich. Und das mit dem Zelda DS haut mich auch nicht um das Spielprinzip gibbet bei Okami übrigens auch. :P Trotzdem sauber gemacht Cyril (cooler Name übrigens) .
Kommentar von Tabris
[23-03-2006 23:12] 
Danke ^^
Kommentar von ness
[24-03-2006 8:25] 
@ GTAce:
Und das mit dem Zelda DS haut mich auch nicht um das Spielprinzip gibbet bei Okami

Hää? Bitte um Erklärung...
Kommentar von GTAce
[24-03-2006 11:14] 
Na ich meine das mit dem malen. Bei Okami muss man auch mit einem Pinsel Muster zeichnen um die Welt wieder schön zumachen. Oder auch um Gegner zu besiegen. Klar geht das mit dem TS besser aber im grunde gibbet das Spielprinzip schon. (ist auch eigentlich nur 'ne Anspielung auf die ganzen "geklaut" Kommentare, mich darf man nicht ernst nehmen. )
Kommentar von SamuraiCaveman
[24-03-2006 15:35] 
Im Grunde hat Iwata doch aber nur drei Dinge gesagt: 1. Zelda kommt für'n DS. 2. Man wird Sega-Spiele runterladen können. 3. Wir sind so geil. Ich hätte eigentlich mehr erwartet.
Kommentar von ness
[24-03-2006 19:37] 
Mehr erwartet hätte ich auch, bin aber auch mit dem Gezeigten/Gesagten ziemlich zufrieden.
Kommentar von Cly Wolf
[30-03-2006 14:14] 
Der ist ja noch arroganter als der von Sony,hätte ich nie gedacht.
Content @ GU