Umstrukturierungen bei Nintendo Japan

News vom 20-11-05
Uhrzeit: 14:36
Im Januar diesen Jahres startete Satoru Iwata, Chef von Nintendo, durch und vollendete seine Vision der neuen R&D-Struktur (Research and Development).
 
Damals, als Iwata noch Programmierer war, unterteilten Hiroshi Yamauchi, Ex-Nintendo-Boss, und Hiroshi Imanish Nintendo in vier Entwickler-Studios, die untereinander im Wettbewerb standen. Die jeweiligen Leiter dieser vier Gruppen waren Gunpei Yokoi, Genyo Takeda, Masayuki Uemura und Shigeru Miyamoto. Die beiden Gruppen, die 1990 die Hauptaufmerksamkeit auf sich zogen waren R&D1 (Yokois Team) und R&D4 (Miyamotos Team). Yokois Team konzentrierte sich zu der Zeit auf den Bereich Handhelds, Miyamotos Leute hingegen auf Heimkonsolen. Vor allem den Veröffentlichungen von Mario und Zelda auf dem SNES war es zu verdanken, dass Miyamotos Gruppe der Favorit des Studio-Quartetts wurde. Daraufhin benannte Miyamoto sein Studio von R&D4 in EAD um, mit welchem er zusammen mit Takashi Tezuka mehr als 20 Jahre lang zahllose Hitspiele produzierte.
 
Iwata jedoch bemerkte ein Ungleichgewicht in dieser alten Entwicklungsstruktur. Auch erkannte er das Problem, dass es viele erfahrene Game Designer bei Nintendo gab, die nur darauf warteten eine Chance zu bekommen um die Instanz Miyamoto zu überwinden.  
 
Die Lösung dieses Problems war, Shigeru Miyamoto und Takashi Tezuka in den Stand von General Producers zu erheben. Als solche überwachen und verwalten die beiden fortan die gesamte R&D-Abteilung von Nintendo. Die Entwicklungsabteilung selbst wurde indes zusammengefasst unter dem Namen EAD, dennoch wiederum unterteilt in einige separate Gruppen, die je unter Führung eines neuen Managers und Produzenten steht. Jede dieser neuen Gruppen besitzt dabei zwei individuelle Entwickler-Teams.
 
Die bisher bestätigten Gruppen des neuen EAD sind:
 
 
Executive Producer
Satoru Iwata

General EAD Producers
Shigeru Miyamoto
Takashi Tezuka
Zuständig für die Genehmigung von neuen Projekten, die Überwachung der Entwicklungen und Sicherung der Qualität.

Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group 1 (Konno)

Manager & Producer: Hideki Konno
Einer der meistkritisiertesten Designer bei Nintendo, der jetzt mit der Verantwortung über Nintendogs und Mario Kart DS zu einem der prominentesten Spielemachern aufgestiegen ist.


Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group 3 (Aonuma)

Manager & Producer: Eiji Aonuma
Aonuma besitzt derzeit den größten Anteil der EAD-Ressourcen, die er aufgrund der Beauftragung der Entwicklung von Legend of Zelda: Twilight PrincessLegend of Zelda DS und Legend of Zelda: Revolution auch gut gebrauchen kann. Zuletzt war Aonuma zuständig für Legend of Zelda: The Wind Waker und Legend of Zelda: Four Swords Adventures.

Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group ? (Eguchi)

Manager & Producer: Katsuya Eguchi
Dieses war das Team, dem Takashi Tezuka am nächsten war, er jedoch verlassen musste, um seiner neuen Position als General Producer nachzukommen. Eguchi ist derzeit neben Animal Crossing: Wild World mit einem Animal Crossing für den Nintendo Revolution beschäftigt.
 

Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group ? (Takahashi)

Manager & Producer: Shinya Takahashi
Das "Brain"-Team. Diesem Team haben wir das unglaublich erfolgreiche Adult Brain Training DS zu verdanken, das bald seinen Nachfolger Adult Brain Training 2 DS bekommen wird. Man darf wohl noch viele weitere Brain-Games von diesem Team erwarten.


Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group ? (Kimura)

Manager & Producer: Hiroyuki Kimura
Nachdem Kimura vor allem für die Mario-Ports für den Game Boy Advance zuständig war, bestehen seine kürzlichen Entwicklungen aus Brain Flex DS und Jam with the Band.

Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group ? (Sakamoto)

Manager & Producer: Yoshio Sakamoto
Sakamotos Team besteht zum größten Teil aus dem Überbleibsel des damaligen R&D1. Diese Gruppe soll eines der kleinsten Entwicklerteams der neuen Struktur Nintendos sein. Es wird vermutet, dass Sakamotos Gruppe für die Entwicklung von Metroid Dread für den Nintendo DS eingespannt wurde.


Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Software Development Group ? (Sawano)

Manager & Producer: Takao Sawano
Diese Gruppe, die sich für Donkey Kong: Jungle Beat verantwortlich zeigt, arbeitet im Nintendo Tokyo Office. Es wird erwartet, dass Yoshiaki Koizumi der zweite Produzent einer neuen Entwicklungsgruppe sein wird. Koizumi war als Director an Jungle Beat beteiligt.


Nintendo Co., LTD
Entertainment Analysis & Development - Sound Group (Kondo)

Manager & Producer: Koji Kondo
Das Sound-Team besteht aus etwa 20 Musikern, die keinem bestimmten Entwicklerteam angehören. Diese Abteilung engagiert Komponisten auf Basis, lediglich einmalig für ein Projekt zu arbeiten, es sind also keine festangestellten Mitarbeiter.
 
Die hier angeführten Teams sind noch nicht die volle Anzahl der Gruppierungen des "neuen Nintendo", so fehlen noch das Pikmin-Team, das Stage Debut-Team und inwiefern Tadashi Sugiyama integriert wurde, ist ebenfalls unklar. Eine derartige Veränderung im System der Entwicklungsabteilung von Nintendo kann allerdings beinahe nur Positives bewirken, sind doch früher einige vielversprechende Projekte wegen banaler Gründe gecancelt worden (Roll-O-Rama, Mauzis Party, Starfox 2, etc.).

 
Vielen Dank an Shikamaru Ninja aus dem Gaming-Age Forum für die detaillierte Zusammenstellung der Daten.

 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von ness
[20-11-2005 15:09] 
Auch wenn es vielleicht klar war, wusste ich nicht, dass Nintendo Animal Crossing für den Revolution schon angekündigt hat, anders als bei Zelda, Metroid, Mario, Smash Bros. und Final Fantasy, wo sie schon gesagt haben, dass diese Spiele in der Entwicklung sind...
Kommentar von Homer
[20-11-2005 15:30] 
haben sie, im rahmen der e3.
Kommentar von ness
[20-11-2005 15:32] 
Cool, danke
Kommentar von LordVader717
[20-11-2005 16:45] 
Das ist doch nicht neu. Hier gibt's ein intressantes feature zu der Umstrukturierung bei Nintendo. Kann eigentlich nur gut gehen.
Kommentar von LordVader717
[20-11-2005 16:51] 
Übrigens, was zum Teufel ist Metroid Dread?
Kommentar von ness
[20-11-2005 17:42] 
@ LordVader717: Das ist eine gute Frage, mmhhh, Homer?!
Kommentar von gamegod
[20-11-2005 17:57] 
Metroid Dread wird wohl das nächste Metroid für den Nintendo DS, also kein Pinballspiel, sondern quasi so ne Art GBA Nachfolger...alles andere kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar von mehm
[20-11-2005 17:58] 
Es soll ein neues 2D Metroid sein für den NDS.
Kommentar von Homer
[20-11-2005 18:12] 
metroid dread ist afaik gecancelt mittlerweile ^^
Kommentar von KGB
[20-11-2005 19:36] 
na wenns besser wird...und von diesem metroid dread hör ich zum ersten mal
Kommentar von Nfan17
[20-11-2005 21:18] 
Heißt dass, Shiggy überwacht nur mehr? Dann werden ja alle Games nur so durchschnittlich wie SMS und TWW :(
Kommentar von CoolS
[20-11-2005 21:36] 
Ich dachte Olli hätte in seinem Artikel geschrieben, dass Shiggy sich nun wieder eher wie früher um Titel kümmert und nichtmehr alles überwachen muss und für Qualitätskontrolle verantwortlich ist.. Oder zumindest nichtmehr so stark...
Kommentar von Tabris
[20-11-2005 22:31] 
Miyamoto konzentriert sich jetzt wieder komplett auf EAD, nicht mehr auf andere Games und Partnerfirmen wie er es die letzten paar Jahre getan hat (dafür gibt's jetzt eine eigene Abteilung bei Nintendo). Er ist also ganz klar wieder mehr in die EAD-Entwicklungen involviert. Hinzu kommt, dass er sich die Aufsicht etc. jetzt mit Takashi Tezuka teilt.
Kommentar von Simchen
[21-11-2005 1:13] 
Wieso müssen die eigentlich immer alles Überwachen? Sind die Programmierer solche Knallköppe ? Programierer: "Hihi ich Programmier schnell dem Link ne lange Nase" Miyamoto: "Hey! Das hab ich gesehn!" Programierer: "waaah @_@"
Kommentar von Tabris
[21-11-2005 10:15] 
Eine gewisse hierarchische Struktur ist in einem Unternehmen nunmal nicht zu vermeiden, aber ich denke mal, Miyamoto wird seinen Leuten schon ihre kreative Freiheit lassen, solange sie im vertretbaren Rahmen liegt.
Kommentar von Neo C.
[21-11-2005 12:33] 
Warum war Hideki Konno einer der meistkritisiertesten Designer? Bitte um Erläuterung.
Kommentar von Acrylamid
[21-11-2005 15:11] 
@Neo C.: Laut mobygames.com hatte Hideki Konno zuletzt an folgenden Spielen gearbeitet: Geist (2005), Nintendo of America Inc. 1080° Avalanche (2003), Nintendo of Europe GmbH The Legend of Zelda: The Wind Waker (2002), Nintendo Co., Ltd. Luigi's Mansion (2001), Nintendo Co., Ltd. Mario Kart Super Circuit (2001), Nintendo Co., Ltd. F-Zero X (1998), Nintendo Co., Ltd. Yoshi's Story (1997), Nintendo Co., Ltd. Die vier fettgedruckten Spiele haben die Nintendo-Standards wohl nicht ganz erfüllt... OK, bei Avalanche und Geist hatte er wahrscheinlich keinen großen Einfluss (die Spiele wurden ja nicht in Japan entwickelt), aber bei den anderen beiden war er Director.
Kommentar von Shogoki
[21-11-2005 15:16] 
Während der SNES-Zeit wurde er nicht kritisiert (SMW 1(Director allerdings Tezuka)& 2), später war er allerdings für Mario Kart 64, Yoshi´s Story und Luigi´s Mansion verantwortlich, für Wind Waker mitverantwortlich als Überwachungsinstanz. Wegen den Nach-SNES-Titeln wurde er kritisiert. Seit Nintendogs und Mario Kart DS ist sein Ansehen aber immens angewachsen und die Kritik erstmal verstummt.
Content @ GU