U: Die Revolution-Klassiker sind nicht gratis!

News vom 07-06-05
Uhrzeit: 17:35
UPDATE - Unterdessen findet sich selbst auf Famitsu.com ein passendes Dementi von Iwata: Entgegen den Gerüchten, die sich wie ein Lauffeuer im Internet verbreiten, ist es nicht geplant, den Virtual Console Service umsonst anzubieten!

Ursprüngliche Meldung:
 
Gerüchte sind etwas Schönes - mit unerreichter Geschwindigkeit verbreiten sie sich durchs Internet - werden von Seite zu Seite abgeschrieben. So auch der angebliche Artikel aus der aktuellen Famitsu, welcher über das Download-Archiv von Nintendo Revolution berichtet. Doch leider hat sich bei der Übersetzung der eine oder andere Fehler eingeschlichen - so berichten diverse Online-Portale, Nintendo würde 221 Klassiker gratis zum Download zur Verfügung stellen - doch dem ist nicht so: Wir haben die Fakten zusammengefasst!  
  • Mit Nintendo Revolution wird es möglich sein, NES / SNES / N64 Titel online auf den 512 MB Speicher der Konsole herunterzuladen.

  • Die aktuelle Famitsu enthält eine Liste von 221 Spielen, welche Nintendo auf den besagten Systemen gepublisht hat. Möglicherweise werden sich einige davon im Revolution Archiv wieder finden - die Titel sind jedoch nicht von Nintendo bestätigt.

  • Nintendo hat sich noch nicht entschlossen, ob man die eigenen Titel gegen ein Entgelt anbieten wird. Die Meldung, alle Titel von Nintendo stehen umsonst zum Download bereit ist falsch und steht so nicht im Artikel der Famitsu.
    Einige Titel werden sicher wie bereits auch schon auf dem GameCube gratis als Bonus zu Spielen verfügbar gemacht werden oder in Levels versteckt sein, wie George Harrison von Nintendo of Amerika gegenüber GameSpot in einem Interview bestätigte.

  • 3rd Party Entwicklern steht es frei, ob sie solche Spiele umsonst oder gegen eine Gebühr anbieten wollen.

 Autor:
Thomas Theiler 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Scotty
[07-06-2005 17:18] 
ich denke, dass es zu beginn etliche titel gratis geben wird und man dann immer mal wieder "belohnt" wird von nintendo (entweder als weihnachtsgeschenk oder weil man viele games gekauft hat oder weil man eben in nem anderen spiel den klassiker freigespielt hat, etc.) wirklich alle 1st party games geich zu beginn und noch dazu gratis, kann ich mir kaum vorstellen. besonders weil N bisher eher abzocke betrieben hat mit ihren alten games (gba).
Kommentar von dolphin-maniac
[07-06-2005 17:49] 
Dass Nintendo die Klassiker nicht umsonst anbietet, ist imo verständlich und war zu erwarten. Denn als Gimmick/Belohnung eignen sie sich sehr gut. Ich denke da u.a. an Animal Crossing. Interessant wäre zum Beispiel, wenn im nächsten Super Mario überall im Spiel zusätzlich neben Sternen und Münzen jeweils noch Mario-Spiele besonders gut versteckt wären, die sich dann so im Virtual Console Service freischalten liessen.
Kommentar von ness
[07-06-2005 18:00] 
Für die coolen Klassiker bezahle ich gerne ein paar Euros, die sind es mir wert.
Kommentar von Son-Gohan
[07-06-2005 18:13] 
Bin derselben Meinung wie ness. ^^
Kommentar von Homer
[07-06-2005 18:15] 
ich glaub gerade anfangs gibts nix gratis. weil sich sonst nämlich deutlich weniger software verkauft, und das tut sie zu nem konsolenstart eh nie wirklich gut ^^
Kommentar von Waffleman
[07-06-2005 18:19] 
Jo, ich glaub auch, dass es kaum was gratis gibt. Und gerade Titel mit Mario wirds wohl eher nicht gratis geben, denn dafür sind die Leute auch bereit Geld auszugeben. ;)
Kommentar von Clawhunter
[07-06-2005 18:20] 
Doch, bestimmt gibts was gratis. Nur halt nicht so viel, aber so n Mario Bros. zum Start gratis dazu - warum nicht? Wird sicherlich auch kaum jemanden davon abhalten, sich Spiele zu kaufen, so lange hat man dann doch nicht an den [meisten!] alten Spielen zu knabbern.
Kommentar von KGB
[07-06-2005 21:32] 
ich könnte mir vielleicht ein ähnlichen service wie mit den sternen vorstellen...man kauft ein spiel, es liegt eine karte mit nem code drin, freirubbln*g*, eintippen in konsole, fertig!. könnte jeder vollidiot hinkriegen.z.B. beim smash bros. für revo bekommt ma ein n64 spiel gratis....noja, das wäre natürlich geil. oder man kauft sich die spiele separat, aba net zu viel soll das kosten, dan find ich die idee mit dem runterladen von spielen sehr gut.
Kommentar von milhouse
[08-06-2005 1:04] 
Ich frage mich nur, wie schnell der 512MB Speicher voll sein wird?! Oder kann man die Games dann auf externen MemCards speichern? Sonst bringt der ganze Service ja nichts.
Kommentar von Scotty
[08-06-2005 14:23] 
ich bin sehr gespannt auf das bezahlungssystem. vielleicht machen sie es einfach über codes, die man sich entweder kaufen kann, bei Rev spielen beigelegt bekommt oder eben in Spielen freispielt (also ähnlich sterne system, schätze ich) ich hab aber wenig angst, dass man wirklich viel bares wird zahlen müssen: beim GBA gibts zwar teilweise arge abzocke mit alten games, aber 1. geht das jetzt schon ne weile so (also man hat zb bei den Mario games wohl eh schon alles rausgehotl, was geht), 2. braucht man keine teure hardware (module), verpackung, etc. und 3. gibts keine zwischenhändler, keine transport kosten (auch nicht soviel internettraffic), etc. also ich gehe schon davon aus, dass man mit jedem Rev spiel ein gratis n64 spiel bekommt, oder sagen wir 3 NES games. und es würde mich sehr überraschen, wenn es nicht öfters mal ein geschenk gibt von nintendo. ich gehe davon aus, dass auch 3rd parties mitmachen werden. GB(A) emulation wurde bewusst wegelassen oder?
Kommentar von ogott
[09-06-2005 1:17] 
ich denke auch, dass die spiele einfach einen bestimmten preis in einer fiktiven währung haben werden, oder dann als boni zu spielen beigelegt werden wie die sterne heute. ich kann mir gut vorstellen bzw. würde mir wünschen, dass das bezahlsystem ähnlich wie bei World of Warcraft läuft: entweder per kreditkarte oder per prepaid karten aus dem handel.

@ milhouse: es hiess ja, dass man SD karten verwenden kann. allerdings glaube ich nicht, dass man DRM geschützte dateien, wie es die runterladbaren spiele sein werden, auf externe medien speichern können wird. von der grösse her mache ich mir allerdings keine sorgen (für die klassiker zumindest), da ja die grössten SNES roms die ich kenne (die Donkey Kong serie) um die 3-5 MB haben. N64 roms sind schon grösser, die meisten allerdings unter 32 MB (gibt natürlich ausnahmen). intelligent wäre es von nintendo, wenn sie einen teil der 512 MB als temporären speicher reservieren würden, die klassiker sehr stark komprimiert abspeichern und nur das spiel, das gerade verwendet wird, entpackt in den reservierten speicher legen.
Aktuell @ GU