Nintendo poliert die Warenpräsentation auf

News vom 07-04-05
Uhrzeit: 6:32
Wer kennt folgende Situation nicht: Ihr wollt einen aktuellen GameCube Titel in einem Elektromarkt anspielen, doch werdet daran gehindert, da der Analogstick ausgeleiert, der Fernseher verschmiert oder schlicht die Konsole defekt ist. Dazu versauert die Konsole geradezu im Hintergrund, während sich um Konkurrenzkonsolen immer die neusten Werbeflyer ranken. Genau diesem Problem will Nintendo of Europe jetzt zuleibe rücken und hat den Startschuss für eine Optimierung der Warenpräsentation gegeben.
 
Zusammen mit der Wiesbadener Agentur ICA Sales & Marketing wird seit dem 1. April die Warenpräsentation bundesweit in 1500 Outlets verbessert. Dazu wird die Hilfe von 22 professionellen Verkaufsförderern genutzt, welche die Outlets im Zweiwochentakt besuchen werden. Nintendo wird dabei die Gestaltung der Regalfläche, die Pflege und Reparatur von Displays und die Dekoration übernehmen. Dazu äußerte sich Heinrich Hofmeier, Sales Director Deutschland Nintendo: "Unser Konzept setzt auf eine verstärkte Partnerschaft mit dem Handel. Mit ihm fördern wir zugleich unser gemeinsames Ziel - die Kunden für Nintendo Spiele zu begeistern und damit den Umsatz für beide Seiten zu steigern."
 
Quelle: MCVgamesmarkt.de

 Autor:
Oliver Sautner 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Chrono
[07-04-2005 8:48] 
Find ich gut. Bei uns gibts nur kaputte NDS Stationen und nen paar Xbox Stände.
Kommentar von -Peki-
[07-04-2005 9:22] 
Ah, NDS Stationen. Ich kenne zwei hier in Paderborn, welche falsch eingebaut sind. Die Bügel drücken immer auf einen der beiden Schulter Buttons und machen das Testen der Spiele damit unmöglich. Die Verkäufer haben leider auch keine Ahnung, wie sie das fixen sollen...
Kommentar von Waffleman
[07-04-2005 13:11] 
Neu ist das nicht. Das Geld für die Promoter stammt aus dem großen Marketingtopf für die Einführung des DS.
Kommentar von ProtoMan
[07-04-2005 13:36] 
Halte ich für eine sehr sinvolle Maßnahme, wenn ich mich so in der Bremer Innenstadt umschaue. ;)
Kommentar von kritzel
[07-04-2005 13:40] 
wow...da sind die ja ganz schön früh drauf gekommen! als ich meinen ds gekauft habe, lag ein ausgepacktes exemplar in einer plastikdose im untersten regal beim gba sp und die spiele auch bei dem gba spielen! das teil hab ich 3 mal übersehen ehe ich das verkäufer gefragt habe und der auch nur durch zufall den ds gesichtet hat!
Kommentar von kritzel
[07-04-2005 14:02] 
und nochwas...von werbung war da weit und breit nichts zu sehen vom ds...oder besser gesagt generell von nintendo!
Kommentar von Son-Gohan
[07-04-2005 14:19] 
Vielleicht etwas spät diese Massnahme, nicht? *g* Aber ehrlich gesagt kotzt es mich auch an, wenn es die Antester nicht gebacken kriegen, sorgfältig mit den Geräten umzugehen. Manchmal kann ich es echt nicht fassen, was man da alles zu hören kriegt... *kopfschüttel*
Kommentar von Andy
[07-04-2005 14:29] 
Das hat damals Microsoft auch gemacht in der Art. Sie haben in die Geschäfte Promoter geschickt, die wie unabhängige Mitarbeiter wirkten und unsichere Käufer zur Xbox gebracht haben.

@Promoter von Nintendo: Sabotiert doch die Konkurrenzprodukte *g*
Kommentar von Motorbass
[07-04-2005 15:25] 
das sind ja keine promoter sondern eher kontrolleure. find ich gut, denn bei uns stehen die Nintendo sachen völlig ungeordnet in der Ecke. Die sollten auch mal die Nachbestellungen von echten Qualitätsspielen im Geschäft anregen, denn ich seh meist nur Schrott, dafür in Massen :D
Kommentar von Goha
[07-04-2005 16:01] 
Bei uns in Saarlouis ist soweit alles ziemlich gut organisiert - im Media Markt zumindest. Dort findet man alles, alle Stationen funktionieren und sie haben weder Konsolen von Microsoft, noch von Sony X'D Wir haben ne PS2 gesucht, gabs da aber nicht. Im Pro Markt hab ich bei gar nix den Überblick. Die verteilen von allen Herstellern wild die Software im Laden und als Kunde darf man dann durch die Bude rennen, bis es einem zu blöde wird und man nachfragt. Allgemein find ich die Idee aber sehr gut. Nintendo hat für den DS übrigens Plakatwerbung gemacht. Bei uns hing so ein schwarzes, auf dem ein Finger grade durch eine Wand brach und drunter stand Touch! Nintendo DS
Kommentar von Acrylamid
[07-04-2005 17:47] 
Im Media Markt in Nürnberg-Langwasser kann man an der Vorführstation Fifa 2005 mit dem Bongocontroller spielen..
Kommentar von krümel
[07-04-2005 18:29] 
@Acrylamid
LOL!!! echt? wie geil xD
Aktuell @ GU