Camelot plant neues Projekt für 2005

News vom 28-12-04
Uhrzeit: 21:27
Nachdem Mario Tennis für den GameCube sowohl in Japan als auch den USA auf dem Markt ist (die PAL-Version folgt am 25. Februar 2005), macht sich das dafür verantwortliche Team des japanischen Entwicklers Camelot langsam Gedanken um das nächste Projekt.

So wurde auf der offiziellen, japanischen Homepage der Hitschmiede heute angekündigt, dass Anfang nächsten Jahres mit der Entwicklung eines neuen Titels begonnen werden soll. Leider ist bisher unbekannt, welchem Genre das Spiel angehören soll. Auch über die Plattform, mit welcher der Titel bedacht wird, schweigt man sich gegenwärtig noch aus. Bisher kann man also nur Mutmassungen anstellen, ob Camelot eine ihrer bekannten Serien weiterführen oder ein komplett neues Projekt auf die Beine stellen wird.

Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden, sobald sich der Mantel des Schweigens lichtet.

 Autor:
Cyril Lutz 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von MaeMaiMuaythai
[28-12-2004 23:41] 
Vielleicht wirds ja GoldenSun für den GCN?
Kommentar von Hacklie
[28-12-2004 23:49] 
GoldenSun wäre cool aber dann lieber für den Cube Nachfolger.
Kommentar von KAMiKAZOW
[29-12-2004 0:04] 
Naja, laut IGN-Meldung vom 8. Januar 2001 würde Camelot nach Fertigstellung von Golden Sun an einem GC-RPG arbeiten. Könnte mir vorstellen, dass dieses Projekt damals erst einmal auf Eis gelegt wurde, weil Mario Tennis und Mario Golf dazwischen gekommen sind und jetzt das Projekt wiederblelebt wird. Da Camelot meines Wissens ein 2nd-Party von Nintendo ist, wird es wohl kei PlayStation- oder XBox-Spiel werden. ;) Deswegen geht mein Tipp auf ein Cube-RPG. Ein RPG für NDS halte ich für nicht soo unwahrscheinlich. Ich glaube nicht, dass es ein Mario-Sport-Spiel für den NDS wird (obwohl der Touchscreen interessante Möglichkeiten liefert) und ein GBA-Spiel wird es, denke ich, nicht werden. Aber mal schaun. :)
Kommentar von KAMiKAZOW
[29-12-2004 0:11] 
GoldenSun wäre cool aber dann lieber für den Cube Nachfolger.
Möglich, aber da AFAIK noch niemand ein Revolution-Entwicklerkit bekommen hat und es auch nicht so aussieht, als würde es in naher Zukunft zustande kommen, glaube ich nicht wirklich dran.
Kommentar von Tabris
[29-12-2004 0:19] 
Camelot ist ein unabhängiger 3rd Party. Sie arbeiten gegenwärtig nur sehr gern mit Nintendo zusammen.
Kommentar von Sen²
[29-12-2004 0:22] 
Camelot ist ein unabhängiger 3rd Party. Sie arbeiten gegenwärtig nur sehr gern mit Nintendo zusammen.
Meinst du das ernst? Ich dachte auch Camelot wäre ein Second Party ;(
Kommentar von J!ndu
[29-12-2004 0:25] 
Teams die Nintendo sehr nahe stehen, dürften mittlerweile in etwa die Richtung kennen, in welche Revolution gehen wird. Dazu gehören auch Specs, damit man auf Workstations erste Arbeiten aufnehmen kann.

Golden Sun für den Cube ist schon so lange im Gespräch - wenn sie damit aber erst nächstes Jahr beginnen, dann sind sie sehr spät im Lebenszyklus vom GameCube fertig. Von daher tendiere ich eher zu einem Nintendo DS Titel ^^
Kommentar von Zodiac
[29-12-2004 2:01] 
Ich würde eignetlich einen GC Titel favorisieren,obwohl ich einen DS Titel für wahrscheinlicher halte.Wenn es ein Golden Sun Nachfolger werden sollte,dann aber bitte mit ordentlicher,durchdachter Story und einem Hauptcharakter,der auch in der Lage ist sich durch mehr als Emotionsblasen (tolles wort^^) verständlich zu machen,sprich selbstständig redet.
Kommentar von KAMiKAZOW
[29-12-2004 3:45] 
Ich dachte auch Camelot wäre ein Second Party
Ich hab gelesen, dass Camelot Partner von Nintendo ist. Das kann natürlich vieles bedeuten. Ich ging davon aus, damit wäre 2nd Party gemeint.
Teams die Nintendo sehr nahe stehen, dürften mittlerweile in etwa die Richtung kennen, in welche Revolution gehen wird. Dazu gehören auch Specs, damit man auf Workstations erste Arbeiten aufnehmen kann.
Gäbe es schon sowas, hätte man davon gehört. War beim NDS auch so. Irgendjemand verplappert sich immer. Beim NDS war's IIRC Sega. Klar dürfte grob feststehen wie leistungsfähig der Revolution wird und deswegen könnte man schon sowas wie Models usw basteln. Und klar kann man sich schon Gedanken über Handlung, Kampfsystem usw machen. Das ist natürlich wichtig, aber ans Eingemachte kann man nur mit einem Entwicklerkit gehen.
Kommentar von Andy
[29-12-2004 3:51] 
Finde ich nicht, das Gamedesign an sich frisst schon zeit und bei der Programmierung kann man viel mit Algorithmen arbeiten, die Plattformunabhängig sind.
Kommentar von KAMiKAZOW
[29-12-2004 4:07] 
Ach shit, jetzt habe ich wieder zu früh auf "posten" geklickt. Was ich noch schreiben wollte: Die Nintendo Financial Statements sind auch einige Infos gut, die uns Spieler interessieren können. Da gibt es nämlich immer so einen schönen Abschnitt "COMPANY GROUP INFORMATION". Also da steht zwar einiges drin - auch freakiges Zeug (jemand schonmal was von A/N Software Inc. oder Midway/Nintendo Inc. gehört?), aber Camelot steht da nicht drin. Also gehören die nicht Nintendo, was gewisse vertragliche Bindungen aber nicht unbedingt ausschließt.
Kommentar von Sleepy
[29-12-2004 11:10] 
Golden Sun für den GC wäre fein, aber wie J!ndu schon schrieb, leider viel zu spät dran Ich hoffe aber, dass sie die Serie weiterführen, der DS würde sich anbieten. Aber auch Mario Golf oder Tennis wäre für den DS möglich.
Kommentar von krümel
[29-12-2004 12:36] 
...oder einfach mal was neues :p
Kommentar von kritzel
[29-12-2004 13:13] 
mario tennis für ds = saulustig zu 4t! *freu*
Kommentar von Son-Gohan
[29-12-2004 15:18] 
Ein neues Golden Sun wäre zumindest für mich ein absoluter Traum! GS2 habe ich an die 100 Stunden gespielt, damit alle Charas Lv. 99 erreichen. ^^
Kommentar von Tabris
[29-12-2004 15:30] 
@KAMiKAZOW: Kennst du z.B. die Ultra 64 Automaten für Killer Instinct 2 oder Cruis'n USA? Die sind in Zusammenarbeit von Midway und Nintendo entstanden, deshalb auch die gemeinsam gegründete Tochtergesellschaft. Dass Camelot weder Nintendo gehört, noch vertraglich an sie gebunden ist (2nd Parties werden in Nintendos Belegen auch aufgeführt, weil sie an ihnen beteiligt sind. Nach der Trennung von Silicon Knights gibt es afaik aber keine mehr), hab ich ja bereits erwähnt. Nintendo nutzt den Begriff 2nd Party heute allerdings auch gerne für temporäre Bündnisse mit 3rd Parties für ein oder mehrere Spiele, so z.B. F-Zero GX mit Sega, Star Fox bzw. Donkey Konga mit Namco oder halt Mario Golf / Tennis mit Camelot. Wobei Camelot noch nie etwas anderes gemacht hat als Auftragsarbeiten grösserer Firmen mit deren Lizenzen auszuführen (z.B. auch Shining Force III für Sega oder Hot Shots Golf für Sony ).
Kommentar von Paperbox
[29-12-2004 17:07] 
Nun ja Camelot ist aber ein Second Party von Nintendo. Wurde auch schon von Camelot selbst gesagt. Hier kann man nachlesen wer bis jetzt noch alles 1st 2nd und 3rd party ist: http://www.ngc-fans.de/ngc-fans/nintendostory3.php Bis jetzt ist über SK noch nichts weiteres bekannt. Man spekuliert , dass es ein PR Gag war zu Eternal darkness 2. Das einzige was nicht stimmt ist Retro. Retro ist kurz nach Metroid Prime zum First Party Entwickler geworden.
Kommentar von J!ndu
[29-12-2004 17:48] 
Aber sicher ist Camelot 2nd Party von Nintendo. Auf ihrer Homepage lügen sie. Egal ob sie da was von unabhängig schreiben - alles erfunden. Den Artikel auf NGC-Fans hab ich auch gelesen. Da wird btw. gleich die 2. grossangelegte Lüge aufgedeckt: der Cube wird NGC abgekürzt und nicht mit GCN, wie uns NCL glaubhaft machen will.

Ich will mal nicht so sein: Camelot Software Planning
Kommentar von KAMiKAZOW
[30-12-2004 0:47] 
@KAMiKAZOW: Kennst du z.B. die Ultra 64 Automaten für Killer Instinct 2 oder Cruis'n USA? Die sind in Zusammenarbeit von Midway und Nintendo entstanden, deshalb auch die gemeinsam gegründete Tochtergesellschaft.
Ach ja, jetzt macht's bei mir *klick*. Klar doch, hätte ich dran denken sollen.
Retro ist kurz nach Metroid Prime zum First Party Entwickler geworden.
Nö, Nintendo hat Retro am 2. Mai 2002 komplett aufgekauft. Metroid Prime ist am 19. November 2002 veröffentlicht worden. Kannste auch auf http://cube.ign.com/articles/574/574119p8.html nachlesen.
Kommentar von Paperbox
[01-01-2005 21:57] 
Camelot ist ein unabhängiger Entwickler, was zwangsweiße nicht ausschließt das sie ein 2nd Party Entwickler sein können. Hier kann man noch einiges nachlesen: http://www.g-freaks.de/Kolumnen/KolumnenNintendosEntwickler.php Auch in google kann man mehr zu dem Thema finden.;)
Kommentar von J!ndu
[02-01-2005 0:40] 
2nd Party Entwickler = vertraglich gebunden - das ist bei Camelot aber nicht der Fall. Mit Google kann man vieles finden - du könntest aber auch einfach das hier durchlesen: Informativer wie manche mit Google gefundene Links™ Man kann sich das Leben ja auch schwer machen ;)
Kommentar von Yoshi
[02-01-2005 0:52] 
Paperbox, nimms mir nicht übel, aber ich krieg ne tolle Information dafür *totschlag* (wobei G-Freaks ganz klar eine gute Infoquelle ist :))
Content @ GU