Star Fox ist die Nummer Eins!

News vom 03-10-02
Uhrzeit: 21:05

Die neuen Dengeki Zahlen für die Woche vom 23. bis zum 29. September belegen es, in nur drei Tagen hat Star Fox Adventures die Top 50 der japanischen Verkaufszahlen geknackt. 125.000 Einheiten wurden von SFA abgesetzt, und das bei einem Spiel von einer europäischen Firma!
Ob das Zelda-ähnliche Gameplay, die wunderschöne Grafik oder der realtiv niedrige Schwierigkeitsgrad die japanischen Spieler überzeugen konnte, wissen wir leider nicht.

Auf Platz 3 liegt Mario Advance 3, was sich immer hin noch 57.000 mal Verkauft hat. Das Modul steckt jetzt in insgesamt 142.000 GBAs.

PSO Episode 1&2 verkaufte sich 9.600 mal und liegt auf Rang 13, durch den Release des BB-Adapters dürfte die 100.000 Marke nächste Woche geknackt werden. Auf Rang 14 liegt Super Mario Sunshine mit 9.300 an den Mann gebrachten Exemplaren. 610 000 Japaner hüpfen nun also nach mehr als drei Monaten durch das Inselidyll.

Quelle: Dengeki Online


 Autor:
Morten Paul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von real turok
[03-10-2002 21:15] 
erstaunlich, aber erfreulich :)
Kommentar von Andy
[03-10-2002 21:25] 
Finds nicht so erstaunlich, die StarFox Lizenz holt da des meiste raus. Das Spiel als Dinosaur Planet hätte es vielleicht grad ma die hälfte gepackt, wenn überhaupt.
Kommentar von wurstbrot
[03-10-2002 21:30] 
hab ich es doch gesagt...... entweder bombts die charts ..... oder es geht unter...... ersters ist eingetroffen...... schön für nintendo...... ich will das game .. habs aber erst am 24.12.2002
Kommentar von FaMa
[03-10-2002 21:47] 
? Das Spiel bombt weder die Charts noch geht es unter, du hast es also nicht gesagt. Trotzdem sind die Zahlen erfreulich, bei den schlechten Bewertungen und dem europ. Entwickler. Die SMA3 Zahlen sind dagegen enttäuschend, was mich ungemein freut, hoffentlich lässt BigN jetzt endlich die Aufwärm-Tour (gibt ja nicht mehr viel zum aufwärmen). PSO verkauft sich wohl erst wieder besser, wenn der BBA bzw. die gefixte Version erscheint, denn niemand will ne buggy version. Die SMS Verkaufszahlen sind weiterhin nicht des Spieles würdig, schade.
Kommentar von GiganticZoidberg
[03-10-2002 21:55] 
Das mit dem Aufwärmen stößt langsam übel auf, aber Gottseidank kriegen sie jetzt die entsprechende Fan-Reaktion in Japan. So teuer ist doch GBA-Entwicklung nicht, da könnten ruhig mehr neue Sachen kommen.
Kommentar von smooth
[03-10-2002 21:58] 
Hmm die Spiele scheinen immer einen guten Start zu haben, im Endeffekt sind die Verkaufszahlen meistens trotzdem nicht so sehr hoch...kommt mir jedenfalls so vor!
Kommentar von FaMa
[03-10-2002 22:02] 
Aber wenn man sich zurückerinnert hatte Rare mit DKC schon 3 Topseller in Japan. Allein DKC3 hat sich in Japan über 1 Million mal verkauft.
Kommentar von Dark.Fighter
[03-10-2002 22:15] 
Jaja, dat SNES war ja och wat anderes. Diese Zeiten sind im Augenblick erstmal vorbei..
Kommentar von Blade
[03-10-2002 22:21] 
Die sogenannte "Aufwärm Tour" ist momentan das einizige, was mich immer wieder an meinem GBA fesselt (einfach der guten, alten Zeiten wegen :)). Trotzdem: Man kann für ein Spiel, dass in der Produktion praktisch nichts kostet, keine 50 Euro verlangen!
Kommentar von Dark.Fighter
[03-10-2002 22:27] 
Halte 50 Euro oder mehr schon nee Frechheit, somal auch viele Games nur Ports sind. Da muß jetzt endlich mal was passieren, zocke auf meinen GBA fast nur noch die alten GB-Games die ick noch habe..
Kommentar von Blade
[03-10-2002 22:35] 
Dem stimm ich völlig zu. Mehr als 25 Euro sollte ein sechs Jahre als SMW2 nicht kosten!
Kommentar von FaMa
[03-10-2002 22:36] 
Nicht nur SMW2, sondern alle GBA Games. Kein Wunder, dass mein letzter Kauf eines GBA-Games ein ganzes Jahr zurückliegt.
Kommentar von GiganticZoidberg
[03-10-2002 22:45] 
Wozu soll ich denn wirklich 50 Euro auf den Tisch legen, wenn ich dafür schon ein schickes PC-Spiel bekomme oder gleich 2 günstige Titel für meine PS2. Alte Lieblingsspiele auf dem GBA zocken ist natürlich keine schlechte Sache nur bei den Preisen könnte es dann auch eine Mario-Kollektion sein. Gab´s doch auf dem SNES, glaube ich, auch, Mario Allstars oder so. Da hilft nur Suchen bei Ebay oder einer Second- Hand-Seite.
Kommentar von Andy
[03-10-2002 22:51] 
Nintendo könnte doch GBA Leer Module und einen Converter rausbringen dass man seine alten SNES Games auf ein GBA Modul transportiert und schließlich emuliert wird... Ach verdammt ich träum schon wieder
Kommentar von GiganticZoidberg
[03-10-2002 22:58] 
Da würden sie sich ja selbst ihren Umsatz kaputtmachen. Aber wie wär´s mit Automaten, an denen man gegen geringes Endgelt Leermodule bespielen könnte, sowas gab´s doch in Japan schon mal.
Kommentar von Dampfi
[04-10-2002 1:05] 
das mit den Aufgüssen könnten sie jetzt echt langsam lassen.............oder so wie Zelda 3 mit Multiplayer modus, dat is was feines. Wobei sich ein neues 2d Mario bzw. Zelda mit Zelda 3 engine bestimmt auch super verkaufen würde. Naja der GBA wird ja noch ne Weile auf dem Markt sein vielleicht kommt das noch. Die Verkaufszahlen sind wirklich enttäuschend aber vielleicht kann es sich noch einen Monat in den Top 20 halten und dann noch etwas vom Weihnachtsgeschäft profitieren um am Ende eventuell noch 800000 Einheiten an den Mann zu bringen.....
Kommentar von scotty
[04-10-2002 12:02] 
gba spiele sollten genau die hälfte kosten. das wäre fair. zumindest billige ports... - andererseits kennen viele junge spieler die alten games nicht. wäre für mich SMA3 neu, dann wäre ich für 50€ begeistert!! - schade, dass sich grade SMA3 schlechter verkauft, IMO ist es mit abstand dasx beste 2D Mario
Content @ GU