N strebt nach größerem Marktanteil

News vom 01-10-02
Uhrzeit: 20:45

Heute gab Nintendo Japan (NCL) an einer Pressekonferenz in Osaka bekannt, dass man den Marktanteil in den USA erweitern möchte. So sprach Satoru Iwata, NCL Präsident, von einer insgesamten Eroberung eines Drittels des amerikanischen Konsolenmarktes nach den Weihnachtsverkäufen. Momentan beherrscht man in Amerika lediglich 20%.

Trotzdem sehe man aber keine weitere Preissenkung in Aussicht. Die Konkurrenzkonsolen seien weiterhin teurer als der GameCube. Aber ob das dann zu Weihnachten auch noch so sein wird? Und sich Nintendo auf ihr Mario-Bundle und den Herbsthits: StarFox Adventures und Metroid Prime verlassen kann, klärt sich spätestens bei Jahresende.

Auch in Europa sieht es ganz und gar nicht nach einer Preissenkung zu Weihnachten aus. Schließlich erscheint in Kürze das Mario-Bundle zu einem unverbindlichem Marktpreis von 259€, inklusive Super Mario Sunshine und einer Memory Card 59.

Ob sich bis Weihnachten doch noch was ändern wird? Wir sind jedenfalls gespannt und halten euch auf dem Laufenden.


Quelle: Reuters


 Autor:
Thomas Fontana 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Gerald
[02-10-2002 14:37] 
ich will ja nicht zu pessimistisch sein, aber allein am Preis sollte man das Ding nicht festnageln...
Kommentar von dolphin-maniac
[02-10-2002 19:32] 
Naja der Cube verkauft sich immernoch, das ist ja [eigentlich] die Hauptsache. Nur wenn MS dann die Xbox zu Weihnachten im Bundle mit JSR Future und Sega GT für 249€ bringt, sieht das Mario-Bundle für 259€ alt aus...
Content @ GU