Erste Preiskämpfe schon ab Mai?

News vom 27-02-02
Uhrzeit: 21:55

Auch an Tageszeitungen ist der Kampf zwischen Sony, Nintendo und Microsoft um die Gamer nicht spurlos vorüber gegangen und so schaltet sich nun auch die L.A. Times ein.

So hat sie jüngst in einem ihrer Artikel von einem massiven Preiskampf gesprochen, der in den USA diesem Jahr stattfinden wird. Dabei beruft sie sich auf Aussagen von verschiedenen Entwicklern:

Activision´s Chief Executive Bobby Kotick vermutet dabei Herbst 2002 während einige andere wiederum an eine Ankündigung auf der E3 im Mai glauben. Hier könnte Sony die nächste Runde im Kampf einläuten, da die Hardware schon Gewinn abwirft und Hersteller an der Software verdienen und mehr Hardware bedeutet mehr Software. Bisher halten sich natürlich alle Hersteller bedeckt, lediglich hat Herr Inamishi (PR Abteilung Nintendo of Japan) der japanischen Tageszeitung "Nihon Keizai Shimbun" eröffnet, dass man eine Preissenkung bei fallenden Herstellungskosten für die Hardware ins Auge fassen würde. Damit hat er jedoch nur ausgesprochen, was schon vorher alle wussten, den wie zuvor bereits gesagt: Denn nur hohe Hardwareverkäufe bedeuten im Endeffekt auch hohe Softwareverkäufe.

Quelle: Gamefront.de


 Autor:
Martin Eiser 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU