Marketingpläne für "Sum of all Fears"

News vom 02-07-02
Uhrzeit: 19:34

Ubisoft gab heute ihre Pläne zur Vermarktung von "Der Anschlag" (ehemals the Sum of all Fears) in einer Pressemitteilung bekannt:

Düsseldorf, 2. Juli 2002 - Ubi Soft® Entertainment, einer der weltweit größten Publisher von PC- und Videospielen, kündigte heute umfassende Marketingmaßnahmen zu DER ANSCHLAG (The Sum Of All Fears) an, darunter Kino- und Anzeigenwerbung sowie Cross-Marketing-Aktivitäten mit dem Filmverleih United International Pictures (UIP) und Goldmann, dem Verlag der Romanvorlage.

Der gleichnamige Film mit Ben Affleck und Morgan Freeman startete Ende Mai in den USA und lies als Kassenschlager das jüngste Star-Wars-Prequel hinter sich. Pünktlich zum Start des Kinofilms in Deutschland erscheint die PC-Version am 1. August 2002 sowie später auf den Spielkonsolensystemen Sony PlayStation® 2 [26. September], Nintendo Gamecube [24. Oktober] und Nintendo Game Boy Advance [19. September].

Die Spielumsetzung von DER ANSCHLAG (The Sum Of All Fears) wird einen Monat lang in 90 Kinos auf insgesamt 650 Leinwänden in einem Werbespot in Szene gesetzt. Mit den Spots werden 3,5 Millionen Kinobesucher erreicht. Von August bis Oktober werden die Spiele mit ganzseitigen Anzeigen in Fachmagazinen für PC- und Konsolenspiele sowie in Kinomagazinen beworben, darunter die "McDonalds Kino News" mit einer Auflage von nahezu 2 Millionen Stück. Insgesamt erreicht die Anzeigenkampagne in Printmagazinen eine Auflagenzahl von mehr als 3 Millionen Stück. Die Anzeigenstrecke wird von einer attraktiven Werbeform, mit rund 1 Millionen Kontakten und durchschnittlichen Kontaktzeiten von 50 Sekunden, flankiert - Toilettenwerbung. In allen bundesdeutschen Städten über 500.000 Einwohner werden die Spiele auf rund 1.000 Flächen als kontaktintensive Indoor-Advertisements in Multiplexx-Kinos beworben.

Online-Marketing mit eigenem Communitymanagement, Einsatz der Ubi Soft PR-Instrumente sowie Trademarketingaktionen mit POS-Paketen und Vertriebsflyern zur gesamten Range runden die Marketingkampagne ab.

Aus der Zusammenarbeit mit dem deutschen Filmverleih geht u. a. ein Gewinnspiel in der Sendung "Film ab" auf dem Musiksender VIVA hervor. Ferner integriert UIP die Games in seine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie in Previewveranstaltungen. Eine aufmerksamkeitsstarke Crosspromotion mit dem Buchverlag Goldmann bringt das Anzeigenmotiv der Spiele in den Buchumschlag des gleichnamigen Titels. Dagegen reichen die Marketingmaßnahmen mit Paramount Home Entertainment bis in das kommende Jahr hinein. Flyer zu den PC- und Konsolenspielen werden den DVD- und VHS-Kaufkassetten zugefügt.

"Die Spiele zu DER ANSCHLAG auf PC und Konsole vereinen drei wichtige Erfolgsfaktoren. Zuerst eine sehr starke Filmlizenz als Storybackground, Red Storm Entertainment als herausragende Marke für das Gamedesign und nicht zuletzt das Spielkonzept, durch das wir das Actiongenre für Einsteiger öffnen. Genau dies unterstreichen wir mit unseren umfangreichen Marketingmaßnahmen," sagt Andreas Balfanz, Produkt Manager bei Ubi Soft Entertainment.

Die hochwertige Umsetzung der Filmlizenz hat bei DER ANSCHLAG (The Sum Of All Fears) oberste Priorität. Darum werden die Games von Red Storm Entertainment entwickelt, die sich bereits für mehrere Spielehighlights aus dem Tom-Clancy-Universum, wie der Rainbow-Six-Reihe, verantwortlich zeigten.

Red Storm konzentriert sich bei der Umsetzung der Filmvorlage auf eine starke Storyline sowie auf die Originalschauplätze und Charaktere, die durch die verbesserte Ghost-Recon-Grafikengine in Szene gesetzt werden. Der Spieler erhält durch das optimierte Spielprinzip einen einfachen Zugang in das Actiongenre. Dementsprechend richtet sich das Spiel an eine kinobegeisterte Zielgruppe. Die Fachpresse überzeugte sich auf der diesjährigen Branchenmesse "E3" von der herausragenden Qualität der Spiele - Rezensionen mit Bewertungen jenseits der 80 Prozent bestätigen die einhellige Expertenmeinung.

Zur Story im Spiel:
DER ANSCHLAG (The Sum Of All Fears) ist ein Action-Spiel aus der Ego-Perspektive. Basierend auf dem Tom-Clancy-Roman und dem am 8. August 2002 in Deutschland erscheinenden Film. Ultrarechte Terroristen haben einen Anschlag auf das Football-Stadion verübt, in dem der Super Bowl stattfinden soll. Tausende von Menschen kommen zu Tode. Als Mitglied einer Spezialeinheit des FBI wird der Spieler dem CIA unterstellt und muss in verdeckten Operationen gegen das Terrornetzwerk vorgehen.

Zur Filmstory:
Ein Horrorszenario, das schon morgen Realität werden kann und die Welt in Atem hält: Ein wahnwitziger Anschlag aufs Super-Bowl-Finale ist geplant. Können Geheimdienst-Direktor Bill Cabot (Morgan Freeman) und Analyst Jack Ryan (Ben Affleck) die Machenschaften schnell genug aufklären, um eine nukleare Katastrophe zu verhindern? Bei dieser Verfilmung des Bestellers von Tom Clancy ("Jagd auf Roter Okotber", "Das Kartell") ist Nägelkauen angesagt.

Quelle: UbiSoft Pressemitteilung


 Autor:
Thomas Theiler 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU