Electronic Arts bestätigt Madden für Wii

News vom 28-04-06
Uhrzeit: 0:26
Schon auf den Nintendo DS war ein Ableger von Madden einer der ersten Titel von Electronic Arts. Diesen Trend scheint der Publisher fortsetzen zu wollen und bestätigte heute gegenüber den Kollegen von GameSpot Madden Revolution für Nintendos Next-Generation Konsole Wii, welches auf der kommenden E3 in spielbarer Form vorliegen wird. Dass der Titel nicht den üblichen Namen Madden NFL 07 trägt wie die anderen Ableger für die kommende Saison, hat einen ganz einfachen Grund: Dieses Madden ist grundlegend anders als seine Kollegen auf den anderen Plattformen. Inwiefern genau erfahrt ihr in dieser News.

Erstmal eine Anmerkung zum Entwickler des Spiels: Erstmals seit etlichen Jahren wird Madden Revolution nicht von EA Tiburon in Florida entwickelt, sondern von einer speziell für Wii-Titel gegründeten Entwicklergruppe innerhalb von EA Canada. Dieses Studio wurde einzig und allein dafür eingerichtet, Titel speziell für Wii und natürlich den einzigartigen Controller der Konsole zu entwickeln. EA sei beeindruckt gewesen, was Nintendo auf dem DS mit Titeln wie Nintendogs oder Brain Age erreicht habe, während sie grösstenteils nur zugeschaut und gelernt haben. Auf Nintendos neuer Konsole fühlen sie sich nun bereit, das Gelernte umzusetzen und einige grossartige Spiele speziell für Wii zu entwickeln, anstatt nur die Versionen anderer Plattformen zu portieren. Neben Madden Revolution arbeite das Team laut John Schappert, dem Senior Vice President von EA, noch an weiteren Entwicklungen für Nintendos Next-Generation Konsole.

Nun aber wieder zum Spiel: Wie bereits erwähnt, will das Entwicklerteam die Möglichkeiten, die ihnen vom Wii-Controller geboten werden, komplett ausnutzen. So werdet ihr Würfe und Pässe mit einer Wurfbewegung des Controllers auslösen. Je nachdem, wie schnell ihr den Controller dabei bewegt, variiert die Geschwindigkeit und Stärke des Wurfs. Auch gekickt wird auf ähnliche Weise, indem ihr den Controller von unten nach oben bewegt, wobei die Richtung, Stärke etc. auch hier direkt von eurer Bewegung abhängt. Der Freehand-Controller kommt auch beim Fangen des Balles zum Einsatz, indem ihr beispielsweise mit einem Ruck nach rechts oder links in Richtung des Balles hechtet. Es sei anfangs nicht leicht gewesen, die Steuerung so zu implementieren, dass sie auch bequem funktioniert. So versuchte man anfangs, die Bewegungen realitätsgetreu mit dem Controller nachzubilden, doch war das in einigen Fällen viel zu anstrengend und aufwändig, so dass man die Steuerung etwas einfacher gestalten musste. Das Spiel soll ja schlussendlich vor allem Spass machen und nicht zu anstrengend sein.

Electronic Arts sei laut Schappert sehr stolz darauf, mit der Wii-Version von Madden keinen Port von Madden NFL 07 abzuliefern, sondern eine exklusive Neuentwicklung, die durch die komplett neue Steuerung ein völlig anderes Spielgefühl vermittle. Madden Revolution sei deshalb auch nur bedingt ein Konkurrenzprodukt zu den Ablegern für die anderen Systeme, weil es sich wie ein anderes Spiel anfühle. Das sei es auch, was das Team erreichen wolle. Schappert ist klar der Meinung, dass die Wii-Spieler keine Ports sehen wollen, sondern Spiele, welche die Fähigkeiten ihrer Konsole sinnvoll nutzen.

Wollt ihr euch das komplette Interview mit John Schappert (auf Englisch) durchlesen, könnt ihr dies bei den Kollegen von GameSpot tun. Es gibt noch einiges interessante Details zur Entwicklung von Madden Revolution zu erfahren, die diese News sprengen würden. Wie anfangs bereits erwähnt, wird das Spiel auf der diesjährigen E3 spielbar sein. Wir sind sehr gespannt auf erste Anspielberichte zum Spiel.

Quelle: GameSpot

 Autor:
Cyril Lutz 
News-Navigation:


Content @ GU