Das letzte große Nintendo Wii-Geheimnis?

News vom 27-04-06
Uhrzeit: 16:08
Gerüchte zum letzten großen Geheimnis des Nintendo Wii überschlagen sich seit geraumer Zeit, selbst das Gaming-Universe-Forum blieb nicht davon verschont. Laut Entwickler-naher Quellen von Advanced Media Network nun soll die sogenannte Nunchaku-Erweiterung, das Controller-Anhängsel mit dem Analog-Stick, über ein Accelerometer verfügen, das es der Erweiterung erlaubt, sowohl Neigung nach links und rechts, als auch Bewegung nach oben, unten, rechts und links zu registrieren. Im Gegensatz zum Freehand-Controller, auch RevMote (in Anlehnung an Remote, das englische Wort für Fernbedienung) genannt, soll jedoch keine Pointer-Vorrichtung integriert sein, es lässt sich also mit der Nunchaku-Hardware beispielsweise kein Schwert stilecht schwingen.

Dennoch ließen sich, neben zahlreichen der persönlichen Vorstellungskraft überlassenen Einsatzgebieten, etwa das Nachladen der Waffe oder das Wechseln des Visors auf diese Funktionen auslagern, und würden so die Input-Möglichkeiten drastisch erhöhen. Interessant an der ganzen Sache ist zudem, dass, laut der Quelle AMNs, diese Funktionen schon im Controller des Dev-Kits enthalten gewesen seien, welches schon vor sechs Monaten in den Händen der Entwickler lag. Wenn dies also das "große Geheimnis" wäre, das sowohl Nintendo wie auch deren Fans immer wieder ansprechen, hätte Nintendo nicht eine strikte News-Sperre darüber verhängt?
 
Da diese Meldung nicht von Nintendo selbst kommt, sollte man sich in seinen Erwartungen noch etwas zügeln, allerdings hört sich diese Erweiterung der Features des Controllers durchaus plausibel an. Spätestens auf der baldigen E3 werden wir's erfahren. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Quelle: Advanced Media Network


 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
News-Navigation:


Aktuell @ GU