Red Steel - Details zu Story und Gameplay

News vom 08-04-06
Uhrzeit: 14:43
Gestern Nacht wurden die ersten Screenshots zu Red Steel für den Nintendo Wii enthüllt, nun hat der User Colin Kirby einen Teil des elf-seitigen Artikel abgetippt. Im Folgenden ein Überblick der Story:
 
Man spielt einen nicht näher beschriebenen Amerikaner, der kurz vor der Hochzeit mit seiner japanischen Verlobten steht. In der Nacht, in der man zum ersten Mal den Schwiegervater treffen sollte, wird Myu, die Verlobte, im Restaurant in Los Angeles, in dem man zu Abend isst, entführt. Bald erfährt man, dass es sich bei ihrem Vater um einen Boss der Yakuza namens Sato handelt, der im Besitz eines wichtigen Zeremonien-Schwerts ist. Eine jüngere, rücksichtslosere Fraktion der Yakuza, die von einem Mann namens Tokal angeführt wird,  versuchte, das Schwert zu stehlen, um so die Machtverhältnisse innerhalb der Organisation umzuwiegeln. Sato wehrte diesen Versuch ab, wurde dabei allerdings tödlich verwundet. Tokals Leute kidnappen daher seine Tochter Myu, um sie gegen das Schwert einzutauschen. Anstatt klein bei zu geben, händigt der sterbende Yakuza jedoch das Schwert an den Schwiegersohn, uns, aus und weist uns an, mit Hilfe des Schwertes die Tochter zu finden. Kurz darauf stirbt Sato und man steht völlig allein und untrainiert da, mit der Aussicht auf Kämpfe mit Tokals Männern. Ausgestattet mit dem Katana und einer Auswahl an Feuerwaffen gilt es, Myu nach Japan zu folgen und Tokal zu besiegen, jedoch erst, nachdem man sich die notwendigen Fähigkeiten angeeignet hat, die es für dieses Unternehmen braucht. 
 
Neben Einblicken in die Story gibt es auch weitere Neuigkeiten zur Spielmechanik des ersten enthüllten Nintendo Wii-Spiels:
  • es ist oft vorteilhafter, nicht-tödliche Schüsse anzusetzen, wie etwa dem Gegner die Waffe aus der Hand schießen
  • In vielen Situationen wird ein höher-rangiger Gegner anwesend sein, der die restlichen Männer kommandiert. Schaltet man diesen aus, ohne ihn zu töten, wird dieser einem Respekt zollen und Hilfe anbieten. Die Männer des besiegten Chefs werden die Waffen senken und der Chef selbst wird eine neue Waffe, einen alternativen Weg oder eine sonstige Belohnung offerieren.
  • Wann immer man das Leben eines Gegners verschont, wird man belohnt werden, da es stets mehr Können fordert, ein Leben zu verschonen als es zu nehmen.
  • Neben dem sogenannten Freeze Shot gibt es noch andere Elemente, die dem Kampf Würze verleihen.
  • Obwohl das Gameplay von Red Steel mehrheitlich auf die Nutzung von Schusswaffen abzielt, gibt es nichtsdestotrotz Momente, in denen man nah an den Feind heran muss. Man kann jederzeit zwischen Schusswaffe und Schwert hin- und her switchen. Kommt man nah genug an einen Gegner, kann man das Schwert für One-Hit Stealth-Kills nutzen.
  • An anderen Stellen findet man sich in einem intensiven Mann-gegen-Mann-Duell wieder. Sobald man einem solchen Gegner, der selbst ein Schwert besitzt, gegenüber steht, muss man sofort das eigene Schwert ziehen oder der Gegner macht Hackfleisch aus einem.
  • Beim Schwingen des Nintendo Wii-Controller vor einem selbst, kann man das Schwert in gleicher Weise am Bildschirm sehen. Ebenso neigt sich die Pistole zur Seite, wenn man den Controller neigt.
Quelle: Game Informer 

 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
News-Navigation:


Content @ GU