Entwicklung von Xbox-Games am teuersten!

News vom 13-08-05
Uhrzeit: 23:36
Laut der Computer Entertainment Supplier's Association, kurz CESA, (Institut für Alterseinstufungen in Japan, Marktforschung, usw.) kostet die Entwicklung eines Xbox-Spiels ungefähr doppelt so viel, wie die eines PlayStation 2, bzw. GameCube Spiels.
 
In der aktuellen Ausgabe der Famitsu gibt es eine Reportage, die auf einer Umfrage der CESA basiert, über die Entwicklungskosten von Spielen für die derzeitige Generation von Konsolen. An der Umfrage haben sich 28 Firmen beteiligt. Diese gaben an, wieviel ihre Spiele aus dem Jahr 2004 an Entwicklungskosten verschlungen haben. Dabei kam folgendes Ergebnis zustande:
 
Konsole  Durchschnittliche Entwicklungskosten  Anzahl der Spiele 
Xbox 1.400.000 €
13 
PlayStation 2 
705.000 €  194 
GameCube 
661.000 €  11 
PlayStation Portable 
661.000 € 
PlayStation 
588.000 € 
Game Boy Advance 
389.000 €  47 
Nintendo DS 
271.000 € 
Dreamcast 
183.000 € 
(Die €-Angaben wurden aus der japanischen Währung umgerechnet) 
 
Dieser Umfrage zu Folge kostet die Entwicklung eines Videospiels für die Xbox also viel mehr, als für eine andere Konsole. Laut den Entwicklern ist dies auf die technische Überlegenheit der Konsole zurückzuführen. 
Überaschenderweise soll die Entwicklung eines Spiels für die PSP genauso teuer sein, wie für einen GameCube. Ein NDS-Spiel ist sogar noch deutlich günstiger, als Software für den GBA.
 
Doch was könnte laut dieser Umfrage in Zukunft passieren? Die Hardwarespezifikationen der neuen Konsolen von Microsoft und von Sony sind enorm und überbieten sogar aktuelle High-End PCs. Könnte Nintendo der lachende Dritte sein, weil die Hardware der Revolution vermutlich weniger zu bieten hat? Wir werden es sehen!
 
Quelle: Gamespot

 Autor:
Stefan Böhne 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU