Gewinner der Game Critics Awards bekannt

News vom 09-06-05
Uhrzeit: 9:39
Nach dem die Jury der Game Critics Awards: Best of E3 2005 vor gut einer Woche die Nominierungen bekannt gegeben hat, stehen nun die Sieger der einzelnen Kategorien fest. Und es gibt tatsächlich die eine oder andere Überraschung. And the Award goes to...:
 
Best of Show:
Spore (Maxis/Electronic Arts für PC)
 
Best Original Game:
Spore (Maxis/Electronic Arts für PC)
 
Best Hardware/Peripheral:
PlayStation 3 (Sony Computer Entertainment/Nvidia/IBM/Toshiba)
 
Best Console Game:
The Legend of Zelda: Twilight Princess (Nintendo für GameCube)
 
Best PC Game:
Spore (Maxis/Electronic Arts für PC)
 
Best Handheld Game:
Nintendogs (Nintendo für Nintendo DS)
 
Best Action Game:
F.E.A.R. (Monolith/Vivendi Universal Games für PC)
 
Best Action/Adventure:
The Legend of Zelda: Twilight Princess (Nintendo für GameCube)
 
Best Fighting Game:
Soul Calibur III (Namco für PlayStation 2)
 
Best Role Playing Game:
The Elder Scrolls IV: Oblivion (Bethesda Software für PC, Xbox 360)
 
Best Racing Game: 
Burnout Revenge (Criterion Games/Electronic Arts für PlayStation 2, Xbox)
 
Best Simulation Game:
Spore (Maxis/Electronic Arts für PC)
 
Best Sports Game:
Madden NFL 06 (EA Tiburon/EA Sports für alle Plattformen)
 
Best Strategy Game:
Company of Heroes (Relict/THQ für PC)
 
Best Puzzle/Trivia/Parlor Game:
We Love Katamari (Namco für PlayStation 2)
 
Best Online Multiplayer:
Battlefield 2 (Digital Illusions/Electronic Arts für PC)
 
Special Commendation for Graphics*
Killzone (Guerilla Games/Sony Computer Entertainment Europe für PlayStation 3)
 
*In dieser Kategorie ist es auch möglich gewesen, nicht anspielbare Software zu wählen.
 
Damit hat Designlegende Will Wright nicht nur das Spiel der Messe abgeliefert, auch mit den insgesamt vier gewonnen Kategorien ist der kommende Geniestreich Spore der Star der Messe, gefolgt von The Legend of Zelda: Twilight Princess. Die Awards wurden von einer Gruppe von insgesamt 33 führenden amerikanischen Medienpublikationen gewählt, zu denen unter anderen auch IGN, TIME, Newsweek und GameSpot gehörten.

 Autor:
Oliver Sautner 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU