Bandai setzt auf Nintendos Revolution

News vom 23-05-05
Uhrzeit: 9:43
Wie die japanische Business-Website FujiSankei berichtet, wird der japanische Videospiel- und Spielzeug-Hersteller Bandai, unter anderem mit zahlreichen Manga-Lizenzen wie u.a. Gundam bekannt, Spiele für Nintendos Revolution entwickeln. 
Damit ist auch mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit davon auszugehen, dass Namco, die Ende des Jahres mit Bandai fusionieren, ebenfalls an Projekten für Nintendo Revolution arbeiten. Namco entwickelte in den letzten Monaten auch einige Titel zusammen mit Nintendo, darunter die Donkey Konga-Serie, Starfox Assault, Mario Baseball oder einen Mario Kart-Ableger für die Spielhalle.
 
Neben Square Enix, die eine Online-Episode der Final Fantasy: Crystal Chronicles-Reihe zum Revolution-Start anbieten wollen, nimmt die Unterstützung durch japanische Entwickler damit langsam Formen an. Mit weiteren Ankündigungen ist in der zweiten Jahreshälfte 2005 zu rechnen.

 Autor:
Thomas Theiler 
News-Navigation:


Content @ GU