Erste Resident Evil 4 Verkaufszahlen

News vom 17-02-05
Uhrzeit: 12:11
Seit dem 11. Januar steht Capcoms neuester Ableger der kultigen Survival Horror-Franchise, Resident Evil 4, in den USA in den Läden und heimste seitdem beständig Lob und Höchstwertungen diverser Magazine ein. Nun veröffentlichte die NPD Group endlich erste handfeste Beweise dafür, dass Qualität sich auch in der Gunst des Kunden durchsetzt.
 
So stürmte Resident Evil 4 in den Plattform-übergreifenden Monatscharts im Januar an die Spitze. In den 3 Wochen erzielte das GameCube-Spiel erfreuliche 319'000 verkaufte Einheiten und verwies damit so klingende Namen wie GTA: San Andreas (241'000), Mercenaries (Xbox: 201'000, PS2: 182'000) oder NfS Underground 2 (142'000) auf die Plätze.
 
Vergleicht man dieses Ergebnis mit den beiden anderen Franchise-Vertretern auf dem GameCube, so ist abzusehen, dass Resident Evil 4 am Ende auch hier am besten dastehen dürfte. Bis heute konnte sich das Resident Evil Remake in den USA 468'000 Mal verkaufen, während es Resident Evil 0 auf 428'000 Stück brachte. Die ersten Monatszahlen beider Games waren dabei aber tiefer als die von RE4.
 
Fügt man die bisherigen Japan-Verkäufe hinzu, die bei ca. 180'000 Stück liegen, hat Capcoms neuester Streich bereits eine halbe Million Spieler weltweit in Angst und Schrecken versetzt. Europa blieb bis jetzt noch verschont, doch ab dem 18. März machen dann hoffentlich auch wir Jagd auf die mysteriösen "Nicht-Zombies"!

Quelle: IGN

 Autor:
Michael Nittnaus 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU