Jeff Minters Projekt Unity gecancelt

News vom 10-12-04
Uhrzeit: 23:17
Schon längere Zeit gab es keine wirklichen Neuigkeiten mehr zu Jeff Minters ambitionierten GameCube Projekt Unity, welches sich in Zusammenarbeit mit Lionhead seit zwei Jahren in Entwicklung befand. Nun meldeten sich Minter und Lionhead in einer Pressemitteilung zu Wort und kündigten darin überraschend den Entwicklungsstopp des Spiels an.
 
 
Realistisch gesehen sei es mehr als unwahrscheinlich geworden, das Spiel noch in einer annehmbaren Zeit fertig zu kriegen, um es in absehbarer Zukunft auf dem GameCube veröffentlichen zu können. Zwar hätte die Entwicklung durchaus beschleunigt werden können, doch wollte Minter sein Traumprojekt auf keinen Fall in einem unfertigen Zustand auf den Markt werfen.
 
Minter selbst zeigt sich sehr enttäuscht über den Abbruch der Entwicklung, doch auch er sehe ein, dass kein Weg daran vorbeiführen würde. Bei den Leuten, die ihn diese zwei Jahre unterstützt haben, könne er sich nur in aller Form entschuldigen. Er brauche jetzt erst mal Zeit, um das Ganze zu verarbeiten und wisse noch nicht, was er als nächstes machen wird.

Wir können nur hoffen, dass Jeff Minter sich nach der aktuellen Schlappe wieder fangen wird. Er ist einer der wenigen Menschen im Videospielebusiness, die sich noch an völlig neue Konzepte wagen und wir können nur hoffen, dass er auch weiterhin den Mut dazu haben wird.


Offizielle Pressemitteilung:

UNITY IS CANCELLED

Lionhead Studios and Jeff Minter have come to a mutual decision to cancel their collaborative project Unity with immediate effect. Unity was always an ambitious and experimental project and as is the case with such endeavours they do not always come to fruition.

Both Lionhead and Jeff are disappointed that it has been necessary to take this step despite significant publisher interest. However, a shared commitment to excellence and originality meant both sides agree that the cancellation of the project was in everyone’s best interests.

Relations between Jeff and Lionhead remain strong and both sides have enjoyed working together over the past two years.


Commenting on the decision to halt work on Unity, Peter Molyneux said, “Everyone at Lionhead has the utmost respect and admiration for Jeff’s unique talents. However, we’ve both been in the industry a long time and it was becoming increasingly apparent to us that we would not be able to finish Unity in an acceptable time frame. On a personal level, I have very much enjoyed working with Jeff.”

Jeff Minter responded, “Everyone at Lionhead has been incredibly supportive and the decision to stop working on Unity has been a difficult one for us. But being realistic, I felt it was better for everyone concerned that we cease work on Unity. I’d like to thank Lionhead for all their help and support over the past two years.”

 Autor:
Cyril Lutz 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU