Miyamoto im Famitsu-Interview!

News vom 25-11-04
Uhrzeit: 22:19
Schon vor kurzem kreisten Grüchte um ein exklusives Miyamoto-Interview der japanischen Gameszeitschift Famitsu im Internet herum. Jetzt gibt es erste genauere Informationen über die Kernaussagen des Stardesigners, der kürzlich einen Platz im Walk of Game abstauben konnte.

Shigeru Miyamoto äußerte sich zu einigen, schon fast vergessenen Spieleprojekten: Super Mario 128, welches schon seit GameCube-Start erwähnt wurde, ist immer noch in Arbeit. Es wurde zudem im GameCube-Themenchat erwähnt, also kann man davon ausgehen, dass es tatsächlich für den Cube erscheinen wird, nicht etwa für die Nachfolgekonsole Revolution.

Eine neue Pokémon-Episode ist ebenfalls in Entwicklung, die stärksten Mitarbeiter arbeiten daran. Anders als momentane Gerüchte lauten, wird jedoch keine Kollaboration mit einer zweiten Spieleschmiede wie z.B. Square-Enix erwähnt.

Auch Mother 3 - hierzulande besser bekannt als Earthbound-Nachfolger ist, so Miyamoto, keinesfalls abgeschrieben - im Gegenteil: Das Original-Team um Designer Shigesato Itoi arbeitet mit "voller Kraft" an diesem, von Fans sehnlichst erwarteten Titel.

Weitere Details, sowohl zu Nintendos neuestem Baby, dem DS als auch zum Rest der BigN-Welt wären im weiteren Verlauf des Interviews:


zum Online-Gaming:
  • Die meisten Firmen werden für die nächsten drei bis vier Jahre nicht komplett online sein. Man ist sich jedoch bei Nintendo der Wichtigkeit des Online-Gamings bewusst.

  • Der DS wird vor dieser Zeit online spielbar sein. Es wird aber immer noch eine gewisse Zeit dauern, bis Onlinespiele ein Level erreichen, mit dem die User und alle andere glücklich sein werden.

  • Es wurden Andeutungen um eine Zusammenarbeit mit Square-Enix gemacht.

  • Im Zusammenhang mit Online-Gaming wurde auch der Name Animal Crossing DS erwähnt. 

zu Nintendo Revolution:
  • Nintendo wird nicht nur darauf abzielen, was die User wollen [Anm. der Red: u.a. bessere Technik].

  • Es gibt immer noch viel mehr interessante Arten um Videospiele zu spielen. Was damit gemeint ist, zeigen die jüngsten Beispiele in Form von Touchscreen (Nintendo DS), Trommeln (Donkey Konga), Mikrophon (Mario Party 6) oder Tilt'in Sensor (Wario Ware Twisted).

zu Nintendo DS:
  • Miyamoto sprach über die Launch-Titel Super Mario 64 DS und PictoChat. Er schnitt zudem die in Entwicklung befindlichen Nintendogs (Puppy Times) und Band Brothers an. Besonders auf seine Hundesimulation und deren Interaktion mit dem Spieler (dank Touchscreen) zeigt sich Miyamoto stolz.

zum GameCube:
  • Das neue Legend of Zelda wird auf der E3 im nächsten Jahr in Los Angeles spielbar sein.

  • Mario Baseball wird bei Nintendo in Zusammenarbeit mit Namco (Ridge Racer, Soul Calibur II, Donkey Konga) entwickelt.

  • Bei Super Mario 128 ist seit Release des GameCubes in Entwicklung. Es werden viele verschiedene Dinge und Gameplay-Mechanismen ausprobiert.

  • Es wurde über den neuen Kirby-Teil für den GameCube geredet. Auch Donkey Konga Vol. 3 (Namco) und Chibi Robo (Skip) wurden angesprochen. Hervorgehoben wurde zudem das "einzigartig aussehende" Odama von Yut Saito.

zum GameBoy Advance:
  • Legend of Zelda: The Minish Cap und Mother 3 wurden kurz erwähnt.

    Als Schlußwort sprach Miyamoto über die Arbeit als Entwickler bei Nintendo. Es sei unmöglich, etwas interessantes zu machen, wenn es in der Umgebung keinen Spaß mache. Nintendo habe immer an diese Regel geglaubt und arbeitet mit positiver Einstellung daran, neue Dinge zu kreieren.

    Ex-Firmenchef Hiroshi Yamauchi sage dazu: "Es ist OK, wenn du ein oder zwei Fehler machst. Dafür ist unser Erspartes da..."
     
     
    Quelle: Famitsu / JonnyRam

     Autor:
    Timo Wienekamp 
    • News kommentieren
    Username:
    Passwort:
    News-Navigation:


    Content @ GU