Lagerbestände knapp in den USA

News vom 02-03-04
Uhrzeit: 15:36
Ein paar Monate ist es her, da musste Nintendo die Produktion des GameCube aufgrund zäher Verkäufe und voller Lagerbestände vorläufig einstellen. Nun durfte Nintendo of America Sprecherin Perrin Kaplan stolz verkünden, dass die Restbestände in den US-amerikanischen Läden knapp werden - in rund der Hälfte der Geschäfte ist der GameCube ausverkauft. Die Preisreduktion von $149 auf $99 im letzten September hat ihre Wirkung nicht verfehlt.
 
Die Hardwareverkäufe im Januar 2004 sind 60% höher ausgefallen, als im gleichen Zeitraum 2003, die Softwareverkäufe erreichten sogar ein Plus von 101%. Nun bemühe man sich, das Angebot an die nach wie vor hohe Nachfrage anzupassen. Vorläufiger Nachschub soll aus anderen Regionen kommen, die japanischen Produktionsstätten werden auch wieder einiges zu tun bekommen.
 
Quelle: Reuters

 Autor:
Alfred Fank 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU