GC: Nintendo Pressekonferenz

News vom 21-08-03
Uhrzeit: 12:08
Das Hauptaugenmerk der ersten Nintendo Pressekonferenz auf der Games Convention lag klar auf der Connectivity, Pokémon und den bis zum Ende des Jahres erscheinenden Game Boy Advance und GameCube Titeln. Trotzdem wurde auch kurz die Unterstützung des Deutschen Fussball Bundes durch Nintendo angesprochen (wir berichteten), was neben den eigentlichen Themen jedoch eher uninteressant für die Besucher ausfiel. Als wir das Presseforum betraten, wurden wir von einer stimmigen und etwas düsteren Atmosphäre empfangen, die plötzlich durch laute Musik und die darauf folgende Trailershow auf den zwei Leinwänden über dem Podium aufgehellt wurde. Der Begrüssungstrailer war im grossen und ganzen mit dem Zusammenschnitt auf der letzten E3 identisch. Es wurden kurze Szenen aus kommenden GameCube und Game Boy Advance Hits wie Final Fantasy: Crystal Chronicles, Mario Kart: Double Dash!!, Star Fox, Metroid Prime 2, Mario & Luigi oder Pokémon Pinball: Rubin & Saphir gezeigt. Der Auftakt war Nintendo ohne Zweifel gelungen und als Axel Herr das Wort ergriff, war ihm die Aufmerksamkeit der anwesenden Journalisten sicher.

Gleich zu Beginn seiner Rede wollte der Nintendo Deutschland Chef eine viel gestellte Frage klären: "Wer ist die Nummer 2 auf dem Videospielmarkt?" Als dann plötzlich der Name Sony mit 43% Marktanteil auf der Leinwand erschien, konnten sich viele Journalisten ein Schmunzeln nicht verkneifen. Microsoft landete mit 10% Anteilen etwas abgeschlagen auf Platz 3 und Nintendo mit 48% natürlich an erster Stelle. Natürlich dürfte klar sein, dass Nintendo diese Marktführung nur dank der Einbeziehung des Game Boy Advance erreichen konnte. Gleich nach dieser Klarstellung präsentierte Axel Herr stolz Nintendos Gewinn im ersten Quartal des aktuellen Fiskaljahrs, der 84,9 Millionen € beträgt, und den Umsatz im selben Zeitraum, der satte 613 Millionen € erreichen konnte. Beim Gewinn konnte Nintendo 20 Millionen € mehr erwirtschaften als erwartet. Trotzdem muss bedacht werden, dass dies hauptsächlich dem Game Boy Advance (SP) zu verdanken ist, denn der GameCube Verkauf lag bekanntlich unter den Erwartungen.

Nach diesen ganzen Zahlenspielereien schweifte Herr Herr gleich zum umsatzstärksten Produkt von Nintendo um, dem Game Boy. Bis heute wurden knapp 150 Millionen Geräte abgesetzt. Und auch der Game Boy Advance konnte diese Erfolgswelle weiterführen und wurde in den ersten fünf Monaten bereits eine Million mal verkauft werden. Durch die neuentfachte Pokémania wird der GBA SP wohl auch weiterhin Erfolge feiern. Dazu wurde auch gleich ein Video der Pokémon Rubin und Saphir Einführungsparty gezeigt, auf der Prominente wie Ben anwesend waren. Beide Versionen wurden übrigens allein in Europa 500'000 mal verkauft und weltweit sogar 7,5 Millionen mal. Damit der GBA SP auch weiterhin erfolgreich bleibt, wird Nintendo ihn am 24. Oktober in zwei neue Farben veröffentlichen: Arctic Blue und Flame Red. Da sich aber eine Hardware nicht ohne die dazugehörige Software verkauft, legte Nintendo natürlich auch darauf viel Wert. Ein paar Highlights aus dem eigenen Hause wie Golden Sun: Die vergessene Epoche , Advance Wars 2: Black Hole Rising und natürlich Super Mario Bros 3: Mario Advance 4 wurden kurz vorgestellt und in einer anschliessenden Trailershow auch in Bewegung gezeigt. Natürlich konzentrierten sie sich nicht nur auf eigene Software, sondern auch auf 3rd Party Titel. Deshalb fanden auch kommende Games wie Boktai: The Sun is in your Hand von Konami oder Harry Potter: Quidditch Weltweisterschaft von EA Erwähnung auf der Konferenz.

Passend zum Thema wurde die Connectivity zwischen den Kernpunkten GameCube und Game Boy Advance demonstriert. Ähnlich der E3 Präsentation wurde eine Live-Vorführung von Miyamotos Pac-Man Neuauflage gezeigt. Axel Herr und ein weiterer Nintendo Mitarbeiter spielten mit bzw. gegen zwei Journalisten aus dem Publikum. Das Ganze wurde dann auf die beiden Leinwände über dem Podium übertragen und die Zuschauer und besonders die Mitspieler hatten sichtlich Spass am Geschehen. Natürlich liess es sich Nintendo nicht nehmen, im Bezug auf die Connectivity auch noch gleich auf Pokémon Colosseum für den GameCube aufmerksam zu machen, welches mit den beiden GBA Versionen verbunden und dann mit bis zu vier Spielern gleichzeitig gespielt werden kann.

Den krönenden Abschluss bot die GameCube Präsentation. Axel Herr stellte kurz die bis zum Ende des Jahres erscheinenden Top Hits, darunter Mario Kart: Double Dash!!, Metal Gear Solid: The Twin Snakes, Soul Calibur 2, F-Zero GX und Viewtiful Joe, vor. Besonders auf das GameCube exklusive Remake des ersten Teils der Metal Gear Solid Saga ist Herr Herr stolz, da das Spiel bekanntlich von seinem früheren Arbeitgeber Konami stammt. Erwartungsgemäss fehlte Final Fantasy: Crystal Chronicles, welches nun offiziell auch in Europa auf Frühjahr 2004 verschoben wurde. Anschliessend wurde natürlich auch noch ein kurzer Trailer, der die Titel in Bewegung zeigte, vorgeführt.

Am Ende der Pressekonferenz schloss Axel Herr seine Rede mit den Worten: "Wir stehen fest hinter Nintendo GameCube", womit er offensichtlich sagen wollte, dass sie ihn trotz der schlechten Verkäufe nicht fallen lassen und auf die nächste Generation ausweichen werden.
 

24 kb

235 kb

78 kb

76 kb

230 kb

74 kb

21 kb

32 kb

40 kb

24 kb

26 kb
 
 
GC: Nintendo Pressekonferenz Screengalerie

 Autor:
Cyril Lutz 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU