Nintendo unterrichtet an der Uni!

News vom 11-03-03
Uhrzeit: 20:21

Nintendo hegt schon seit einiger Zeit ein Auge auf junge talentierte Software-Entwickler. Nicht vergebens hat man in den USA einen großen Anteil an der Digipen-Schule. Ein Großteil der Abgänger wandert direkt zu Nintendo of Americas internem Entwicklerteam NST (bekannt für Ridge Racer 64 und Wave Race: Blue Storm).

Auch in Japan schaut man sich um: Begonnen hat es vor mehr als einem Jahr mit Yamauchis persönlichem "Fund Q", der den jungen Entwicklern ein Anfangskapital zur Verfügung stellte. Und nun will Nintendo von Juni 2003 bis April 2004 an Berufsbegleitenden- und Fachhochschulen "Videospiele Entwicklung" unterrichten.

Die Kursteilnehmer werden von Nintendo-Mitarbeitern unterrichtet - ob Miyamoto oder gar Iwata ein Gastspiel geben werden, ist noch nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass vorallem die Entwicklung für Game Boy Advance im Vordergrund stehen wird. So werden die potentiellen Gamedesigner in diesem Jahr aktiv an GBA-Projekten arbeiten. Nach dem erfolgreichen Abschluss besteht sogar die Möglichkeit, von Nintendo aufgenommen zu werden. Aber auch sonst soll die Ausbildung eine gute Basis für die Zukunft sein.

Doch nur 30 Studenten werden nach einer Selektion glückliche Teilnehmer der Seminare sein. Der Anmeldeschluss ist der 15. Mai. Es wird nicht vorausgesetzt, schon in der Videospiele-Branche tätig zu sein - Talent bei der kreativen Arbeit wäre aber von Vorteil.

Nur schade dass das Ganze lediglich in Tokio unterrichtet wird. Vielleicht sind demnächst auch endlich mal die Europäer dran, wenn Nintendo das nächste mal an der Uni unterrichtet...


Quelle: Nikkei / NCL Anmeldung


 Autor:
Thomas Fontana 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU