MediaCreate Charts vom 2. März

News vom 06-03-03
Uhrzeit: 9:30

Die MediaCreate Zahlen vom 24.Februar - 2. März sind bei uns eingetroffen:

(In eckigen Klammern stehen die Gesamtverkäufe 03)

GSP: 57'800 (83'200)  - 25'400 [255'100]
PS2:  57'200 (46'200)  + 11'000 [705'400]
GBA: 22'200 (26'200)  - 4'000 [685'300]
GCN:   6'600 (5'600)  + 1'000 [175'200]
Xbox:   1'400 (1'800)  - 400 [41'700]

PSX:   1'500
CWS:    750
GBC:     470
WSC:    340

Auch noch in seiner dritten Verkaufswoche kann sich Nintendos Game Boy Advance SP auf der Position 1 halten. Kombiniert mit dem Standart-Modell des GBA konnte Nintendo diese Woche 80k Handheld Geräte ausliefern - insgesamt dieses Jahr sogar schon mehr als 900k. Die Fabriken in China laufen auf Hochtouren - muss man doch im März auch noch Europa und USA mit dem schmucken SP versorgen.

Nachdem Sonys PlayStation 2 letzte Woche etwas eingebrochen ist, geht es diese Woche wieder hoch - mehr als zehn Neuerscheinungen und die noch immer erhältliche Sonderlackierung pushen die PS2 wieder gegen die 60k Grenze - nur noch knapp geschlagen von dem GBA SP.

Nintendos GameCube konnte sich zwar diese Woche als einziges System neben der PS2 steigern, mit 1000 Einheiten fiel die Steigerung jedoch schwach aus. Metroid Prime bewegt in Japan nur wenig Software - noch schwächer waren die Auswirkungen auf die Hardware.

Auch diese Woche weiter im Sinkflug befindet sich Microsofts Xbox - gerade noch 200 Einheiten von einem traurigen Rekord entfernt: 1'200 Stück in der Verkaufswoche 13. - 19. Mai 2002. So musste man sich diese Woche sogar von der PSone schlagen lassen, welche sich mit 1'500 Stück noch etwas besser als die Konsole aus Redmond schlug. Doch mit nur einem Titel auf Platz 45 der Software-Charts und dem nächsten Spiel erst am 13. März sieht es für die nächste Woche eher düster aus...


Quelle: Bloomberg / MediaCreate


 Autor:
Thomas Theiler 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU