Nintendo korrigiert Gewinnerwartung

News vom 01-10-02
Uhrzeit: 20:27

Nintendo korrigiert die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2002/2003 (endet am 31. März 2003) nach unten.

Prognostizierte Nintendo vor einigen Monaten noch einen Nettogewinn von 90 Milliarden Yen (etwa 745 Millionen Euro) sollen es jetzt doch "nur" 80 Milliarden Yen (etwa 655 Millionen Euro) werden.

Die Umsatzprognose wurde ebenfalls um 6,3 Prozent nach unten korrigiert und liegt nun bei 600 Milliarden Yen (etwa 4,5 Milliarden Euro) statt zuvor angegeben 649 Milliarden Yen (etwa 4,8 Milliarden Euro).

Auch die geplanten 12 Millionen verkauften GameCubes, bis Geschäftsjahresende, sind nicht mehr aktuell. So rechnet Nintendo nur noch mit 10 Millionen GameCubes und 15 Millionen GBAs (vorher 19 Millionen). Als Grund gibt Nintendo den seit einigen Monaten steigenden Yen an.


Quelle: Bloomberg


 Autor:
Mathias Schult 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU