GameCube » GameCube Features & Specials » Vom Kartenspiel zum Game Boy

Vom Kartenspiel zum Game Boy

-> Drucken -> kommentieren
Eine große Bedeutung kam dem legendären Game Boy zu Teil, der in allerlei Formen, Farben und Varianten präsentiert wurde. Sogar einen riesigen Monitor im Game Boy Advance Design, gab es zu bestaunen. Auch hierbei waren ehemalige Konkurrenzprodukte, wie der Game Gear von Sega oder Ataris Lynx genauso gern gesehen wie das Game & Watch oder der Game Boy Printer. Überraschenderweise gab es jedoch weder die Game Boy Camera, noch den nur in Japan und den USA erschienenen e-Reader zu bestaunen. Dem SNES sowie N64 wurde meines Erachtens nach auch zu wenig Beachtung geschenkt. Da sich die Ausstellung laut den zahlreich verteilten Infotafeln hauptsächlich um die Geschichte der Videospiele dreht, verwundert es umso mehr, dass ausgerechnet diesen beiden wegweisenden Plattformen so wenig Tribut gezollt wurde. Zumal allein das 64DD für manchen schon den Besuch der Sonderausstellung rechtfertigen würde. PlayStation 2 und Xbox wurden dabei völlig weggelassen. Dieser Umstand lässt sich aufgrund der momentan noch bestehenden Konkurrenzsituation zu Nintendos GameCube allerdings nachvollziehen.

Je mehr sich die Führung dem Ende näherte, desto aktueller wurden auch die Exponate. Donkey Konga war vertreten, zahlreiche GameCube- und DS-Spiele sowie Sondereditionen der Hardware und für Massenphänomene wie Pokémon oder Nintendogs wurden spezielle Ecken eingerichtet. Die Pokémon bekommen anlässlich des 10. Geburtstages auch ihren eigenen Eventtag am 24. September. Zudem gab es allerlei Merchandise zu begutachten, welches es zum Teil auch auf den vorangegangenen Games Conventions zu ergattern gab. Besondere Beispiele wären hierbei die heiß begehrten Nintendo-Tragetaschen in rot und schwarz, die nach der Nintendo Pressekonferenz 2004 verteilt wurden und dadurch, dass sie relativ schnell vergriffen waren und der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht wurden, schnell Kultstatus unter Nintendo-Fans erlangten. Das Metroid Prime 2 Shirt von der Nintendo Post E3 Games Tour 2005 konnte meiner einer ebenfalls erblicken, sowie die Nintendo Wristbands, die erfolgreiche Mario Kart DS Spieler auf der Games Convention am Nintendo Stand ergattern konnten. Zur besseren Ausgestaltung der Präsentationsräume sorgten überdimensionale GameCube- und Samus Aran Statuen, die sich perfekt für ein schönes Erinnerungsfoto missbrauchen ließen.

Als eine recht spannende Geschichte stellte sich ein vor Ort vorgestelltes Studentenprojekt heraus. Ein gewöhnlicher Holzstuhl wurde dabei zum Gamecontroller umfunktioniert, indem man mit Hilfe einer neigbaren Sitzfläche das Geschehen auf dem Bildschirm kontrollierte. Das Thema dürfte am 14. Juni auf der langen Nacht der Informatik noch näher thematisiert worden sein. Wollen wir nur hoffen, dass dort keine Sony-Vertreter anwesend waren, bevor Warhawk im Endeffekt noch teurer wird als Guitar Hero. ;)

Nach einer geselligen Runde Tischfußball mit einigen Kollegen der oben genannten Magazine, lud man die Gäste gegen 21 Uhr noch auf ein exotisch angehauchtes Dinner in das nahe gelegene Restaurant „Ferrari“ ein. Das galante Menü stand der professionellen Aufmachung der Ausstellung in nichts nach und die freundliche Atmosphäre regte sogleich zum stundenlangen Fachsimpeln an. Gegen Mitternacht endete schließlich die Veranstaltung und die anwesenden Journalisten traten mit allerlei positiven Eindrücken die Heimfahrt an.
 Autor:
Thomas Steuer
Features
Vom Kartenspiel zum Game Boy Theme
Wir wurden zum Eröffnungstag der Sonderausstellung im Landesmuseum Koblenz eingeladen. Warum es sich lohnt, der Ausstellung einen Besuch abzustatten, erfahrt ihr in unserem Bericht.
Feature lesen
Sonic The Hedgehog - 15 Jahre im Dauerspurt Theme
Teil 1 - Segas Überschalligel feiert Geburtstag! In unserem Special zum Jubiläum werfen wir einen ausführlichen Blick auf die letzten 15 Jahre mit Sonic the Hedgehog!
Feature lesen